VfL Waiblingen - Gesamtverein

27.02.10 - Jugend - Grundschulmeisterschaften

Oberbürgermeister Andreas Hesky ehrte die Sieger der Koordination in den einzelnen Klassenstufen. (Foto: Brugger)

Oberbürgermeister Andreas Hesky ehrte die Sieger der Koordination in den einzelnen Klassenstufen. (Foto: Brugger)

Waiblinger Grundschulmeisterschaften ein voller Erfolg

(uj) Zum zweiten Mal in Folge richtete die Handballabteilung des VfL Waiblingen die Waiblinger Stadtmeisterschaften der Grundschulen aus. Waren es im letzten Jahr die Klassenstufen 1 und 2 die sich in der Rundsporthalle dem sportlichen Wettkampf stellten, so nahmen in diesem Jahr auch die Klassenstufen 3 und 4 an diesem Handballspielfest teil. Und am Ende dieser wieder sehr gut vorbereiteten Veran-staltung gab es nur Sieger zu sehen.

Es war 9.30 Uhr am Samstagvormittag und in der Waiblinger Rundsporthalle sah es aus wie bei einem großen Generationentreffen. Auf der Spielfläche wärmten sich gerade die fast 100 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 1 und 2 auf, und auf der Tribüne versammelten sich Eltern, Geschwister, Großeltern sowie Tante, Onkel und viele Interessierte. Für die einzelnen Klassenstufen standen mehrere Übungen auf dem Programm, die jede Mannschaft absolvieren musste. Während im Klassen-wettkampf der „Schweizer Parteiball“ und der „Aufsetzer Torball“ durchgeführt werden mussten, standen die sieben verschiedenen Koordinationsübungen für jede Schülerin und für jeden Schüler auf dem Programm. Schließlich sollten die jeweils Koordinationsbesten am Ende noch einen Sonderpreis erhalten.

In der Klassenstufe 1 hatte die Wolfgang-Zacher-Schule mit 5 Mannschaften die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer gestellt. Die Staufer Grundschule und die Schillerschule Bittenfeld komplettierten das Teilnehmerfeld der jüngsten. Bei der Klassenstufe 2 bestand das Teilnehmerfeld aus jeweils zwei Mannschaften der Wolfgang-Zacher Schule und der Grundschule Beinstein, sowie einer Mannschaft der Staufer Grundschule. Nach dreieinhalb Stunden sportlichen Wettkampf standen die Sieger fest und der Oberbürgermeister der Stadt Waiblingen, Herr Andreas Hesky, ließ es sich nicht nehmen persönlich die Siegerehrung vorzunehmen.

Besonders stolz waren die Einzelsieger der Koordinationsübungen, die aus der Hand von Herrn Hesky einen Ball in Empfang nehmen konnten. „Waiblinger Stadtmeister“ 2010 der Klassenstufe 1, darf sich die Klasse 1a der Wolfgang-Zacher-Schule nennen. In der Klassenstufe 2 konnte die Klasse 2b der Grundschule Beinstein den Wanderpokal in Empfang nehmen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten Einzelmedallien , sowie eine Urkunde mit Mannschaftsfoto für das Klassenzimmer.

In seiner Ansprache lobte Oberbürgermeister Andreas Hesky die Aktion des VfL Waiblingen, die Kooperation Schule-Verein so intensiv durchzuführen und dankte dem gesamten Organisationsteam für die Durchführung der Veranstaltung

Im fliegenden Wechsel ging es ab 13:00 Uhr dann über zu den Klassenstufen 3 und 4. Auch hier stellte die Wolfgang-Zacher-Schule mit jeweils vier Mannschaften in der Klassenstufe 3 und zwei Mannschaften in der Klassenstufe 4 wieder den Hauptteil der Mannschaften. Das Feld der Klassenstufe 3 komplettierten die Schillerschule Bittenfeld und die Klasse 3a der Grundschule Beinstein. In der Klassenstufe 4 waren die Staufer Grundschule, sowie die Grundschule Beinstein noch mit am Start. Gegenüber den unteren Klassenstufen am Vormittag mussten die wieder fast 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der höheren Klassenstufen im Handball 4+1, anstatt im „Schweizer Parteiball“ gegeneinander antreten. Ansonsten waren die zu absolvierenden Übungen gegenüber den jüngeren Klassenstufen gleich.

Während In der Klassenstufe 3 sich am Ende die Schillerschule Bittenfeld durch-setzen konnte, ging es in der Klassenstufe 4 recht spannend zu. Vor dem letzten Spiel musste die Staufer Grundschule unbedingt gegen die Grundschule Beinstein gewinnen um noch eine Chance auf den Titel zu haben. Dies gelang zwar, aber am Ende reichte es trotzdem nicht ganz. Punktgleich und auch gleich im direkten Vergleich waren beide Mannschaften am Ende, doch die Beinsteiner hatten insgesamt die meisten Treffer erzielt und nahmen somit, nach dem Erfolg in der Klassenstufe 2, den zweiten Pokal mit nach Beinstein.

Dieses Spielfest, welches zum zweiten Mal vom VfL Waiblingen veranstaltet wurde, war wieder einmal ein großer Erfolg und soll auch im nächsten Jahr wieder durchgeführt werden.

Waiblinger Stadtmeister wurden:
Klassenstufe 1: Wolfgang-Zacher-Schule Klasse 1a
Klassenstufe 2: Grundschule Beinstein Klasse 2b
Klassenstufe 3: Schillerschule Bittenfeld
Klassenstufe 4: Grundschule Beinstein


weitere Bilder weitere Bilder


Diashow mit allen Bildern



Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER