VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

M1 - Niederlage in letzter Sekunde

M1 - Niederlage in letzter Sekunde

TSV Altensteig – VfL M1 33:32

Ganz bitter: In letzter Sekunde haben die Württembergliga-Handballer des VfL Waiblingen beim TSV Altensteig mit 32:33 verloren. 55 Minuten lief der VfL Waiblingen einem Rückstand hinterher, erkämpfte sich in der drittletzten Minute den Ausgleich und hatte sogar noch zweimal die Siegchance.

Doch mit dem Schlusspfiff erzielte Altensteig den glücklichen Siegtreffer, und der VfL muss nun sein letztes Heimspiel gewinnen, um den vierten Platz in der Abschlusstabelle zu behalten.

Nach treffsicheren Anfangsminuten führten die Gäste mit 3:2, verschliefen allerdings die nächsten sieben Minuten komplett. Altensteig kam immer besser in Schwung und führte teilweise mit bis zu vier Toren Vosprung. Ivan Miletic verwandelte seine ersten Siebenmeterversuche sicher, und Waiblingen hielt einigermaßen Kontakt. In der Summe produzierten die Remstäler aber viel zu viele Fehlwürfe, die Angriffseffektivität in der ersten Hälfte betrug lediglich 40 Prozent. Dies ist zu wenig, um ein Spiel gewinnen zu können.

Auch zu Beginn der zweiten Hälfte dominierten die Gastgeber das Spiel. Die Waiblinger Abwehrspieler bekamen bei den zahlreichen Schlagwürfen der TSV-Angreifer keine Hände an die Bälle, und auch Torhüter Stefan Doll konnte in dieser Phase kaum Bälle abwehren.

Doch nach dem 27:23 für Altensteig und bei einer Restspielzeit von immerhin noch einer Viertelstunde drehte sich das Spiel. Valentin Weckerle bewies sich als treffsicherer Vollstrecker von Rechtsaußen, und Axel Steffens traf plötzlich vom Rückraum scheinbar nach Belieben. Trotzdem blieb Altensteig bis zum 30:27 deutlich in Führung, ehe Stefan Doll seinen Kasten vernagelte. Axel Steffens erzielte den 31:31-Ausgleich und nach Arne Baumans 32:32 in der 58. Minute roch es gar nach einem Auswärtssieg.

Doch ausgerechnet Steffens, der zehnfache Torschütze, scheiterte erst am Pfosten und nahm sich im nächsten Angriff einen Wurf aus viel zu großer Entfernung. Aber auch der Gastgeber scheiterte nun am Waiblinger Pfosten und Waiblingen hatte in der Schlussminute erneut die Chance zum Siegtreffer. Bei Ivan Miletic’ Anspiel an den freistehenden Kreisläufer wurde jedoch auf Schrittfehler entschieden – und Altensteig konnte quasi mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer erzielen.

VfL Waiblingen: Doll, Ader; Hellerich, Kallenberg 1, Mayer1 , Tutsch, Gerlich , Baumann 2, Steffens 10, Goga 2, Miletic 8/5, Weckerle 7, Brugger 1, Hintennach.

Quelle: ZVW



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER