VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Handballabteilung des VfL Waiblingen jetzt eigenständig

Handballabteilung des VfL Waiblingen jetzt eigenständig

Am Samstag, den 15.03.2014 wurde in der Geschäftsstelle des Handballbezirk Rems/Stuttgart der neue Verein, VfL Waiblingen Handball, gegründet. Der Bezirksvorstand Dr. Josef Brandel stellte seine Räumlichkeiten zur Verfügung und weilte der Gründungssitzung als Gast bei. Insgesamt 15 Gründungs- mitglieder unterschrieben die neue Satzung.

Bild oben: Vorstand v.l.n.r.
Steffen Leßig, Silke Reichmann, Roswitha Kallenberg, Frank Ader

Bild unten: Beirat v.l.n.r.
Rolf-Martin Klingler, Arend Ott, Andreas Bayer, Dr. Karsten Reichmann


Wie entwickeln sich Vereine in der Zukunft?

Seit mehr als zwei Jahren machte sich die Führung der Handballabteilung Gedanken, wie sich der Handball fit für die Zukunft machen lässt. Zieht man hierbei die Untersuchungen des Württembergischen Landes- sportbundes zu Rate, so werden sich mittelgroße Sportvereine, wie der VfL Waiblingen e.V. einer ist, für die Zukunft verändern müssen. Es zeichnet sich eindeutig ab, dass es im Sport von Morgen entweder große dienstleistungsorientierte Sportvereine oder kleine Spezialvereine geben wird. So weiten viele Sportvereine Angebote aus, die flexibel und ohne Dauermitgliedschaft buchbar sind. Die Handballabteilung hingegen hat beschlossen, sich mit der Ausgliederung zu einem „kleinen“ Spezialverein zu entwickeln.

Leistungssport im Vordergrund, Breitensport als Basis

Im Mittelpunkt des neuen VfL Waiblingen Handball wird sicherlich der Leistungssport stehen. Die Sportstadt Waiblingen schreit geradezu nach einer Sportart, die die Stadt Waiblingen und hierbei liegt die Betonung auf Waiblingen weit über die Grenzen hinaus vertritt. Derzeit findet sich keine Sportart in der Kernstadt, die diesem Anspruch gerecht wird. Mit der 3. Bundesliga-Mannschaft im Frauenbereich hat der neue Verein hierbei eine sehr gute Ausgangsbasis. Das dies im Zeichen des demographischen Wandels, der nachlassenden Nachfrage nach Mannschaftssportarten und der Ausweitung der Ganztagsschulen kein leichtes Unterfangen ist liegt auf der Hand. Aber gerade weil dies so ist, will der neue Handballverein auch die Chance nutzen, Handball als eine Kernsportart in der Region Rems/Stuttgart weiter nach vorne zu bringen.

Kooperationen mit anderen Vereinen notwendig

Dabei hat der neue Verein seine Türen und Tore für Kooperationen mit anderen Vereinen weit offen. „In der Zukunft wird Handballsport im Jugendbereich nur noch in Kooperationen funktionieren. Als einzelner Verein wird man im Wettbewerb mit anderen Freizeitangeboten, nicht genügend Spieler und Spielerinnen zusammen bekommen, “ so der 1. Vorsitzende Steffen Leßig. Zudem mangelt es an allen Orten an ausgebildeten Trainern. „Diese Situation sehen wir als Chance für die Zukunft. Wir wollen in allen Jugendmannschaften lizensierte Trainer oder erfahrene Spieler als Jugendtrainer installieren, die ein altersgerechtes Training geben“, so Leßig weiter. Das dies nicht von heute auf morgen geht ist man sich beim VfL bewusst.

Parallel dazu wird auch der Breitensport im neuen Verein eine wichtige Rolle spielen, da dort die eine gute Basis für Vereinsarbeit geleistet wird. „Bei uns wird keiner nach Hause geschickt“, so der stellvertretende Vorsitzende Frank Ader.

Der neue Vorstand

In den Vorstand des VfL Waiblingen Handball wurden Steffen Leßig als 1. Vorsitzender, Frank Ader als Stellvertretender Vorsitzender, Roswitha Kallenberg als Schatzmeisterin und Silke Reichmann als Vorsitzende Marketing/Sponsoring gewählt. Alle neuen Verantwortlichen sind sehr eng mit dem Verein verbunden. Dies zeigt sich daran, dass die Kinder der Vorstandsmitglieder alle samt beim VfL in den Aktiven- bzw. Jugendmannschaft spielen.

Beirat als Kontrollgremium

Parallel zu den gesetzlich vorgeschrieben Organen hat der neue VfL einen Beirat installiert. Dieser soll begleitend helfen, die angedachten Ziele zu erreichen und zu kontrollieren. „Dem Vorstand war es sehr wichtig dieses Gremium einzusetzen, um einerseits fachkompetenten Input zu bekommen und ein Kontrollorgan zu haben, das auch aus wirtschaftlicher Perspektive die Lage des Vereines begutachtet“, so der 1. Vorsitzende. Im Beirat sind Andreas Bayer, Unternehmer, Dr. med. Karsten Reichmann, Sportmediziner, Arend Ott, Steuerberater und Rolf-Martin Klingler, Filialdirektor Kreissparkasse Fellbach.

In der konstituierenden Sitzung vom 25.03.2014 wurde Rolf-Martin Klingler zum Beiratsvorsitzenden gewählt. Als Stellvertretender Vorsitzender wurde Andreas Bayer gewählt.

Spielsaison 2014/2015

Neben den vielfältigen Aufgaben die eine Vereinsgründung mit sich bringen, arbeitet der Vorstand derzeit an der Grundorganisation sowie an der Kaderplanung der aktiven Mannschaften. „Da kommt derzeit viel zusammen“, meinte Frank Ader, „etwas neu zu gestalten macht aber auch viel Spaß.“

Der Vorstand:
1. Vorsitzender: Steffen Leßig, Dipl.-Betriebswirt (BA), Selbstständiger Unternehmer. Der B-Lizenz Inhaber wird in der neuen Spielsaison auch als Jugendtrainer wieder aktiv.

Stellvertretender Vorsitzender: Frank Ader, Dipl. Betriebswirt, Jugendtrainer der männliche A- und B-Jugend

Schatzmeisterin: Roswitha Kallenberg, Dipl. Finanzwirtin (FH)

Vorsitzende Marketing/Sponsoring: Silke Reichmann, Geschäftsführerin Central Reha Waiblingen



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER