VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

M2 – Eine starke Erste Hälfte reicht nicht

M2 – Eine starke Erste Hälfte reicht nicht

Männer Bezirksliga: VfL Waiblingen 2 – SSV Hohenacker 23:27 (11:11)

Am Sonntag fand in der Waiblinger Rundsporthalle ein spannendes Derby statt. Trotz einer überaus konzentrierten Abwehrleistung nahmen die Waiblinger nur ein Unentschieden mit in die Kabinen. Am Ende hatten die Gäste aus Hohenacker die nötige Konsequenz um den Sieg klar zu machen.

Hoch motiviert und dem Ernst der Lage bewusst kamen die Gastgeber aus der Kabine. Dementsprechend konzentriert stellte sich die Abwehrleistung dar. Die hervorragend eingestellte Abwehr um Felix Hintennach ermöglichte zu Beginn den Gästen keine Entfaltungs- möglichkeiten. Sebastian Ader im Tor hielt heute was durchkam, sodass es bis zur Auszeit der Gäste in der 19. Minute 8:4 für die Waiblinger stand. Mit Ruhe spielte der VfL im Angriff und so gelangen beispielsweise Uli Schmid einige sehenswerte Schlagwurftore. Inkonsequenz zeigte sich allerdings in der Chancenverwertung der 7-Meter, sodass die Gäste in die Spur fanden und ihr Leistungsvermögen auch im Angriff abrufen konnten. Mit dem Halbzeitpfiff endete die erste Hälfte 11:11.

Nach offenen ersten 30 Minuten zeigten sich die Waiblinger wie verwandelt. Hohenacker nahm nun das Spiel an sich. Die Gäste konnten sich jedoch erst mit dem 16:18 erstmals über eine 2-Tore-Führung freuen, was nicht zuletzt dem Waiblinger Kampfgeist, trotz mehrfacher Unterzahl, geschuldet war. Jedoch zollte die Heimmannschaft dem und der ersten, intensiven Hälfte Tribut. Ballverluste wurden durch die Spieler der Gäste sofort bestraft. Die Manndeckung gegen Uli Schmid konnte einzig Hagen Dorn zu seinem Vorteil nutzen. Am Ende reichte es jedoch nicht für den VfL und so gewannen die Gäste aus Hohenacker 23:27.

Für die Mannschaft von Trainer Jan Vetrovec gilt es nun im Training weiter hart zu arbeiten und das gezeigte und definitiv vorhandene Potenzial im kommenden Spiel abzurufen, um die nötigen Punkte im Abstiegskampf einzufahren.

Am Sonntag, den 9. Februar geht es um 14:30 in der Rundsporthalle nicht nur gegen den TV Oeffingen, sondern auch erneut gegen zwei alte Bekannte.

VfL: Ader, Pennekamp; Benhelm, Hintennach (1), Kallenberg (1), Dorn (4), Schmid (7/2), Becker, Härtl (2), Kugel (2), Schwarz (2), Lehmkühler (4/2)

Bericht: JK



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER