VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

F1 - Waiblingen beim Tabellenführer

Gegen Holzheim setzten sich Cora Goldmann und der VfL Waiblingen trotz inniger Umarmungen sicher durch. Morgen bei Tabellenführer Herrenberg wird das deutlich schwieriger werden. Foto: ZVW

Gegen Holzheim setzten sich Cora Goldmann und der VfL Waiblingen trotz inniger Umarmungen sicher durch. Morgen bei Tabellenführer Herrenberg wird das deutlich schwieriger werden. Foto: ZVW

Bei einem Sieg wäre der VfL punktgleich mit der SG H2Ku Herrenberg

Morgen Abend gilt’s für die Drittliga-Handballerinnen des VfL Waiblingen. Der Tabellendritte kann mit einem Sieg bei Tabellenführer SG H2Ku Herrenberg mit den Gastgeberinnen gleichziehen. Der VfL ist gut gerüstet. Alle Spiele unter Neu-Trainer Nadir Arif hat er gewonnen. Die Herrenbergerinnen jedoch stehen dem in nichts nach.

Auch Herrenberg hat einen Lauf“, sagt VfL-Trainer Nadir Arif. „Die haben lange nicht verloren.“ Und sie haben 24:4 Punkte auf dem Konto, zwei mehr als die Waiblingerinnen. Bei einem Sieg des VfL wären beide Teams punktgleich, das ist das Ziel der Gäste.

Gegen Holzheim: Gutes Tempo, sehr disziplinierter Auftritt

Im ersten Spiel des Jahres konnten sich die Waiblingerinnen warmspielen: 43:34 gegen den TV Holzheim. Trainer Arif war zufrieden: „Gutes Tempo, wir haben sehr diszipliniert gespielt, und es hat auch bei den Wechseln keinen Bruch gegeben.“ Vor allem die erste Hälfte hat dem Trainer gefallen.

Schon zur Pause führte der VfL mit 23:12 und ließ auch danach nicht nach. Nur mit einigen wenigen Defensivaktionen war der Waiblinger Trainer nicht einverstanden. Erfolgreichste Werferin war Lana Holder mit zehn Treffern.

Herrenberg allerdings ist nun ein ganz anderes Kaliber als der Vorletzte Holzheim. Der Spitzenreiter gewann sein letztes Spiel in Nürtingen ebenfalls sicher mit 28:2. Arif: „Dort stimmt das Gesamtpaket.“ Gute junge Spielerinnen wie Kerstin Foth werden eingesetzt und mit Kathrin Schröder habe die SG „eine super Kreisläuferin“. Auf die gelte es besonders zu achten.

Zwei Duelle bisher: Einmal gewonnen, einmal verloren

Im Vorrundenspiel hat sich der VfL mit 32:28 durchgesetzt, das Pokalspiel in Herrenberg entschied der Gegner knapp für sich. „Das wird ein richtig gutes Drittligaspiel.“ Die Tagesform werde ausschlaggebend sein: Wer ist aktiver, wie gut sind die Torhüterinnen? Arif ist zuversichtlich, „wenn wir in der Abwehr hinkriegen, was wir einstudiert haben. Wir haben die Qualität, dort zu gewinnen.“

Den Druck sieht Arif bei den Gastgeberinnen. „Die müssen gewinnen.“ Sollte seine Mannschaft verlieren, betrüge der Abstand zwar vier Punkte, „aber auch dann ist noch lange nicht alles vorbei“.

Arif kann seine beste Mannschaft aufbieten. Weiterhin fehlt lediglich Caren Hammer. Spielbeginn in Herrenberg ist morgen Abend um 20 Uhr.

Quelle: ZVW.de 24.01.2014



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER