VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

F1 - Der weite Weg soll sich lohnen

F1 - Der weite Weg soll sich lohnen

Handball, 3. Liga, Frauen: Waiblingen muss nach Freiburg / Kuschke doch nicht Trainer

Im ersten Spiel nach der Trennung von Trainer Paul Herbinger haben die Drittliga-Handballerinnen des VfL Waiblingen gegen Regensburg einen Sieg gefeiert, morgen möchten sie in Freiburg nachlegen. Ohne Markus Kuschke: Aus privaten Gründen hat der neue Trainer kurzfristig abgesagt,Nadir Arif ist alleine verantwortlich.

HSG Freiburg (7. Platz, 10:8 Punkte) – VfL Waiblingen (5. Platz, 12:6 Punkte/Samstag, 20 Uhr).

Als Nachfolger für Paul Herbinger hatten sich die VfL-Verantwortlichen für ein Trainerduo entschieden: Gemeinsam sollten Nadir Arif und Markus Kuschke die Waiblinger Frauen auf Kurs bringen. Daraus wird nun nichts: Aus privaten Gründen hat Kuschke dem VfL kurzfristig abgesagt. Vorerst wird Arif alleine coachen. „Wir sind aber auf der Suche nach einem Ersatz“, sagt Arif.“ Beim 30:26 gegen Regensburg war Arif alleine verantwortlich. „Ein bisschen angespannt, im ersten Spiel“, sagt er. Im Großen und Ganzen war er zufrieden mit dem Auftreten des Teams. „Wir haben gegen einen guten Gegner diszipliniert gespielt.“ Einziger Kritikpunkt waren die vielen technischen Fehler, die Arif jedoch auf die Nervosität unter dem neuen Trainer zurückführt. Bahnbrechende Veränderungen seien nicht geplant, sagt Arif. „Der Kader ist ja soweit gefestigt.“ Einzige Neuerung: Sina Bast spielt nun auch im Rückraum, „dann haben wir hier eine weitere Variante“. Steffi Heinz genießt das Vertrauen am Kreis.

Nach dem Start mit 8:0 Punkten läuft’s beim morgigen Gegner, der HSG Freiburg, nicht mehr ganz so rund. Mit zwei Punkten weniger als der VfL stehen die Schwarzwälderinnen auf Rang Sieben. Arif schätzt die HSG in etwa so stark ein wie Regensburg. Besonders aufpassen müsse der VfL auf die linke Rückraumspielerin und aktuelle Torschützenkönigin der Liga, Daniela Ganter. Sie lege ein unheimliches Tempo vor. Die Erinnerungen des VfL an Freiburg sind nicht besonders gut: In der vergangenen
Saison kassierte er auswärts eine deftige Schlappe. „So etwas will ich nicht noch einmal erleben.“ Wenn es sein Team schaffe, die technischen Fehler zu reduzieren, habe es gute Siegchancen. Die personellen Voraussetzungen hierfür sind gut: Alle Spielerinnen sind fit. Weil der SC Korb am Sonntag spielt, wird auch Caren Hammer mit nach Freiburg fahren.

Quelle: ZVW Von unserem Redaktionsmitglied Thomas Wagner



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER