VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

wD - Es weht ein rauer Wind in der Bezirksklasse…

wD - Es weht ein rauer Wind in der Bezirksklasse…

... den bekam das Waiblinger Team bei der Begegnung gegen die SG Schorndorf 1846 und einem Endstand von 13:16 deutlich zu spüren. Das Team wird seit kurzem gleich von zwei erfahrenen Trainerinnen gecoacht: Meli Ader, die mit der Mannschaft in der letzten Saison den Staffelsieg eingefahren hat und Lana Holder, die als Top Spielerin und Lehrerin gleich Vielfachqualifikationen für diesen anspruchsvollen Job mitbringt.

Besser geht´s nicht und dass die Trainingsbemühungen Früchte tragen wurde deutlich- so konnten unsere Mädels über weite Strecken den Schorndorfer Spielerinnen paroli bieten.

Kaum angepfiffen, kassierte Waiblingen allerdings bereits das 1. Tor. 3 eigene Lattenknaller folgten, leider auch weitere gegnerische Tore. So war die Stimmung auf der Tribüne anfänglich eher etwas verhalten, da sich die Fans angesichts einer drohenden Schlappe schon auf psychologische Aufbauarbeit nach Ende der Partie einstellten.

Nach dem ersten Treffer, wirkten die Waiblingerinnen deutlich selbstbewusster und zwingender. Schwer blieb es jedoch über das gesamte Spiel hinweg, ein probates Mittel gegen die sehr kompakt stehende Abwehr der Schorndorferinnen zu entwickeln. Hinzu kommt, dass unsere Spielerinnen fast durch die Bank den, bis auf wenige Ausnahmen, größeren und stabileren Gegnerinnen körperlich unterlegen waren. Dass die Waiblingerinnen jedoch kämpfen können, haben sie in der Vergangenheit oft genug bewiesen. Und so war bei einem Halbzeitstand von 8:8 noch alles offen.

Obwohl die VfL-Mädchen bissig in die 2. Hälfte starteten, mussten 2 schnelle Gegentreffer hingenommen werden. Beim Spielstand von 10:14 war ein Timeout nötig, um wieder etwas mehr Struktur in das Geschehen zu bringen. Die Schorndorferinnen ließen unsere Mädels allerdings nicht mehr herankommen und gewannen aufgrund ihrer effektiveren Spielweise.

Abhaken und Blick nach vorne, wenn´s am kommenden Samstag gegen Urbach-Plüderhausen geht. Unter „Erfreuliches“ bleibt zu erwähnen, dass sich Neuzugang und Top-Verstärkung Emmelie offensichtlich ausgesprochen gut im Team eingelebt hat.
Glückwunsch auch an Carolin, die ihren Premieretreffer für den VfL erzielt hat.

Für den VfL spielten:
Helen (TS/1), Britt, (1), Gina, Rebecca, Luisa (3/1), Tabea (TS/1), Pauline (TS), Melissa, Lena, Emmelie (4), Nadin, Carolin (1), Ariane (1)

Nachtrag: Als freiwillige Hausaufgabe könnten die Eltern der Frage nachgehen, ob sich das Längenwachstum durch gezielte Ernährung beeinflussen lässt. Anregungen gerne willkommen ;).

Bericht: Petra Wanke-Tiefenbacher



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER