VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

M1 - SF Schwaikheim

Waiblingen verteidigt Rang 5

Handball Württembergliga
Männer VfL Waiblingen – SF Schwaikheim 33:33 (20:17)


von Frank Ader
Es war nur noch das Spiel um Platz 5, wer ist der beste Vertreter des Handballkreises Stuttgart/Rems in der Württemberg-Liga Waiblingen oder Schwaikheim. Beide Mannschaften wollten unbedingt gewinnen, es entwickelte sich ein hochdramatisches aber sicherlich kein hochklassiges Spiel mit einem finalen Unentschieden dass dem VFL reichte um den 5. Platz zu halten.

Nach der Verabschiedung der Abgänge Maik Hammelmann, Adrian Müller, Flaviu Onofras und Sebastian Bürkle begann das Spiel für den VFL bis zur 4:2 Führung nach Maß. Doch Schwaikheim war nicht gewillt die Begegnung herzuschenken. Durch Tore von Marcel Wied und Marc Jung gingen die Sportfreunde mit 8:5 in Führung, Wolfgang Hezel reagierte mit einer Auszeit. Und tatsächlich folgte ein Waiblinger 5:0 Lauf. Im Rest der ersten Halbzeit gab es auf beiden Seiten ein munteres Scheibenschießen, beide Abwehrreihen zeigten keine gute Leistung. Zur Halbzeit führte der Gastgeber verdient mit 20:17.

Bis zu 24:21 nach zwei Onofras Treffern hatte die 3-Tore Führung bestand ehe wieder die Gäste das Heft in die Hand nahmen. Chris Hellerich setzte sich am Kreis oft unwiderstehlich durch, erarbeitete seinem Team Treffer, 7-Meter und Überzahlsituationen. So führten die Gäste nach 44 Minuten verdient mit 27:26. Für eine Belebung im Angriffsspiel sorgte die Einwechslung des besten Waiblinger Spielers am Sonntagnachmittag: Uli Schmid der zusammen mit seinem im Moment verletzten Bruder Christopher, in der nächsten Saison die eigene zweite Mannschaft verstärken wird. Schmid brachte nicht nur mehr Struktur ins Spiel sondern war auch noch extrem Torgefährlich. Zusammen mit Ivan Miletic und dem sehr treffsicheren Christian Tutsch sorgte Schmid für die erneute Wende und nach 50 Minuten führte Waiblingen mit 31:28. Doch nach dem 33:31 durch Johannes Felden der in seinem letzten Spiel vor einem Auslandsjahr noch einmal 6 wichtige Treffer erzielte, war es vorbei mit der Waiblinger Herrlichkeit. 6 Torlose Angriffe waren geradezu eine Einladung für die Gäste das Spiel noch zu gewinnen und am VFL vorbeizuziehen. Aber auch Schwaikheim traf nur noch 2 Mal, und so gab es mit dem 33:33 Endstand eine gerechte Punkteteilung.

VfL Waiblingen: Doll, Hammelmann, Krammer; Hellerich 2, Kallenberg, Mayer, U. Schmid 5 , Felden 6, Steffens 3, Onofras 6(2), Baumann, Miletic 6(1), Tutsch 5

SF Schwaikheim: Barth, Kellner; Bayha 1, Wissmann 2, Sigle 5, Gebhardt, Kubach 3(3), Gerger 2, Hellerich 7, Gronwald, Jung 6, Starz 2, Wied 5.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER