VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

M1 - SF Schwaikheim

Das Derby gegen Schwaikheim (rechts Chris Hellerich) ist unter anderem für Flaviu Onofras die letzte Partie für den VfL Waiblingen. Zu welchem Verein der Rückraumspieler zur kommenden Saison wechselt, steht aber noch nicht fest.Foto: ZVW

Das Derby gegen Schwaikheim (rechts Chris Hellerich) ist unter anderem für Flaviu Onofras die letzte Partie für den VfL Waiblingen. Zu welchem Verein der Rückraumspieler zur kommenden Saison wechselt, steht aber noch nicht fest.Foto: ZVW

Letztes Spiel, letztes Derby

Handball-Württembergliga, Männer: VfL Waiblingen will sich bei SF Schwaikheim für Vorrundenpleite revanchieren

. Zum Saisonabschluss in der Württembergliga steht noch einmal ein Derby auf dem Programm. Die Handballer des VfL Waiblingen erwarten die SF Schwaikheim. Die Hausherren wollen Wiedergutmachung für die empfindliche Niederlage aus der Hinrunde.


VfL Waiblingen (5. Platz, 33:17 Punkte) – SF Schwaikheim (6. Platz, 32:18 Punkte; Sonntag, 17 Uhr). Im Heimspiel hatte der VfL gegen den Stadtrivalen TV Bittenfeld II verloren, am Wochenende hat das Team den Spieß umgedreht und sich auswärts 32:30 durchgesetzt. „Mir persönlich war das sehr wichtig“, sagt VfL-Interimscoach Wolfgang Hezel. Einfach sei die Partie nicht gewesen, weil klar war, dass der TVB II ohne Zweitligaspieler antreten würde. „Es war bei uns nicht alles Gold, was glänzt, aber die Mannschaft hat sich reingehängt.“ Der Waiblinger Sieg sei ungefährdet gewesen. Im letzten Saisonspiel will der VfL vor heimischem Publikum nun Schwaikheim bezwingen. Mit den Sportfreunden ist ebenfalls noch eine Rechnung offen. In der Hinrunde unterlag Waiblingen 25:32. „Da haben wir auch in der Höhe verdient verloren.“ Für beide Teams geht es nur noch um die Ehre, Hezel erwartet zum Derby dennoch zahlreiche Zuschauer in der Rundsporthalle. „Wir wollen uns mit einem Sieg verabschieden.“ Fraglich beim VfL ist der Einsatz von Sebastian Bürkle (krank). Den Verein zum Saisonende verlassen werden Maik Hammelmann, der zum TSV Schmiden wechselt (wir haben berichtet), sowie Flaviu Onofras. Wohin es ihn zieht, steht noch nicht fest. Uli Schmid wird künftig für die zweite Mannschaft des VfL spielen.

Quelle: ZVW



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER