VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

M1 - TV Altenstadt

Marc Krammer vernagelt den Kasten

Handball-Württembergliga: VfL – Altenstadt 31:24 (16:17)

(fra). 30 Minuten lang war das Spiel in der Handball-Württembergliga der Männer zwischen dem VfL Waiblingen und dem TV Altenstadt ausgeglichen. Dann vernagelte der Waiblinger Torhüter Marc Krammer für sage und schreibe 18 Minuten seinen Kasten, Waiblingen zog vorentscheidend davon und siegte mit 31:24 (16:17).

Ständige Führungswechsel kennzeichneten die ersten 30 Minuten. Der gut haltende Maik Hammelmann wurde zu oft im Stich gelassen, so konnte sich der VfL kaum in Führung halten. Zudem hatte Waiblingen im Rückraumspiel große Probleme mit der sehr offensiven Altenstadter Abwehr. Auf die beiden Außen Arne Baumann und Christian Tutsch jedoch war Verlass, beide glänzten mit einer tollen Quote. Nur Johannes Felden wurde immer wieder erfolgreich eingesetzt, er sorgte für einige Treffer. 16:17 lautete schließlich der Halbzeitstand und dann begannen die Krammer-Festspiele.

Über eine Viertelstunde mühten sich die Altenstädter Angreifer vergeblich. Von Außen, vom Kreis – egal, wie frei die Schützen des TV auch waren, immer wieder war eine Hand oder ein Fuß von Krammer im Weg und verhinderte jeglichen Treffer.

Auch Waiblingen vergab viele Würfe in dieser Viertelstunde, doch immerhin sechsmal fand der Ball den Weg ins Gästetor. So führte der Gastgeber mit 22:17, ehe der TV wieder erfolgreicher ins Spiel eingriff. Doch auf weniger als drei Treffer verkürzten die Gäste den Rückstand nicht mehr.
Jetzt noch zwei Derbys

In der Schlussphase setzten sich Marc Kallenberg und Ivan Miletic noch einige Male in Szene. Bis zum 27:23 blieben zumindest noch kleine Zweifel, wer als Sieger die Halle verlassen würde. Doch das letzte Aufbäumen der Geislinger Vorstädter verpuffte und Waiblingen erreichte einen verdienten 31:24-Erfolg. Im Restprogramm bleiben nun noch zwei Derbys, die in der Hinrunde beide verloren wurden und dementsprechend heiß dürfte die Mannschaft sein.

VfL Waiblingen: Doll; Hammelmann, Krammer; Hellerich (1), Tutsch (3), Kallenberg (5), Müller (1), Mayer, Felden (4), Schmid (1), Steffens (6/3), Onofras (2), Baumann (4), Miletic (4).

Quelle: ZVW



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER