VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

SKV Oberstenfeld - M1

Auswärtssieg nach Aufholjagd

Handball-Württembergliga. Drei Monate mussten die Fans des VfL Waiblingen warten, bis sie wieder einen Auswärtssieg bejubeln durften. Jetzt setzte sich der VfL beim SKV Oberstenfeld mit 33:30 durch.

Lange sah es allerdings nicht danach aus. Mit bis zu vier Toren führten die Oberstenfelder, die sich vehement gegen die Niederlage stemmten. Waiblingen erwischte einen guten Start und führte nach acht Minuten mit 5:3. Flaviu Onofras war kaum wiederzuerkennen, spielte druckvoll und voller Tordrang, doch ansonsten klappte wenig im Waiblinger Angriffsspiel. So konnte der SKV bereits beim 7:6 die erste eigene Führung bejubeln. Ständige Führungswechsel prägten die restliche erste Hälfte. Mit 15:14 für die Gastgeber ging es auch dementsprechend knapp in die Kabinen.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts erinnerte viel an das schwache Auftreten vor zwei Wochen in Oberkochen. Oberstenfeld zog auf 20:16 davon, nur wenig deutete auf einen Auswärtssieg hin. Trainer Wolfgang Hezel aber hatte anschließend mit der Einwechslung von Adrian Müller ein glückliches Händchen.

Waiblingen kämpfte sich ins Spiel zurück und erzielte beim 22:22 den Ausgleich. Stark präsentierte sich auch Kreisläufer Marc Kallenberg, der für seine sieben Treffer nur acht Versuche benötigte. Ivan Miletic bestach als sicherer Siebenmeterschütze und auch Johannes Felden traf in dieser Phase besser. Trotzdem war es erneut der SKV, der noch einmal drei Tore vorlegen konnte. Wichtig für die erneute Wende war der zur Pause eingewechselte Marc Krammer und der in der Schlussphase deutlich aufdrehende Axel Steffens. Vom 26:26 bis zum 30:30 wogte das Spiel auf des Messers Schneide hin und her, ehe der VfL in den letzten beiden Minuten das glücklichere und bessere Ende für sich hatte. Dies war ein wichtiger Auswärtssieg vor der zweiwöchigen Osterpause, der Lust machte auf die noch interessanten Derbys bis zum Saisonende. (fra)

VfL Waiblingen: Hammelmann, Krammer; Doll, Hellerich, Tutsch (2), Kallenberg (7), Müller Mayer (1, Felden 3, Härtl, Steffens 7/1, Onofras 5, Baumann 1, Miletic 7/3

Quelle: ZVW



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER