VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

wD

Waiblingen setzt Siegeszug fort und baut Tabellenführung aus

Weibl.D - 4.Spieltag

Wetten, dass die Mädels um Erfolgscoach Meli Ader gestern brav die Sofas bei „Wetten, dass“ vorzeitig geräumt haben?

von Petra Wanke-Tiefenbacher

VfL Waiblingen - HSG Winterbach/Weiler 9:4
Ausgesprochen ausgeschlafen gingen die Spielerinnen das erste Spiel des Tages in der heimischen Arena an. Es gelang, den Gegner gut zu kontrollieren, so dass es zur Pause bereits 6:2 für Waiblingen stand. In der 2. Hälfte stellten die Winterbach/Weilerinnen auf aggressivere Manndeckung ab der Mittellinie um, wodurch der Spielfluss arg ins Stocken geriet und viel Klein-Klein zu sehen war, ohne dass der Sieg in Gefahr geriet.

VfL Waiblingen - SG Weinstadt 3 8:6
Die mit Spannung erwartete zweite Partie gestaltete sich ganz anders.
Nachdem Waiblingen schnell mit 2:0 in Führung ging, machte Weinstadt zunehmend Druck. Auf beiden Seiten nahm das Spiel gewaltig an Tempo auf und die Fans beider Mannschaften bekamen schöne Spielzüge zu sehen. Beim Pausenstand von 3:2 war noch alles offen. Beide Teams kamen kampfentschlossen aus der Kabine. Nach 2 Minuten war die Waiblinger Führung auf 5:2 ausgebaut, doch die Weinstädterinnen kämpften sich mit schnellen Kontern wieder auf 6:5 heran. Wären der eine oder andere von 6 Latten- und Pfostenknallern der Waiblinger Mädels in dieser Spielphase im gegnerischen Kasten gelandet, hätte der Spielstand zu diesem Zeitpunkt durchaus auch anders aussehen können. So blieb es spannend bis zur letzten Minute. Bei einer Auszeit genau eine Minute vor Spielende und einem Stand von 7:6 gab es noch letzte taktische Tipps der Trainerin. Dass Moni am Ende noch eiskalt einen letzten Treffer landen konnte spricht für gute Nerven und war das I-Tüpfelchen dieser Begegnung.

Abschließend noch ein Wort zur Entwicklung, die diese neu formierte Mannschaft in der kurzen Zeit ihres Zusammenspielens vollzogen hat.
Dass gegnerische Fouls heute zweifach mit Platzverweisen geahndet wurden und die ausgesprochen umsichtig agierenden Schiedsrichterinnen zwei Siebenmeter für Waiblingen gaben, zeigt, dass unsere Spielerinnen bei sehr fairer Spielweise oft schwer zu stoppen sind.
Darüberhinaus war seitens der Tribüne heute kein einziges Mal der Ruf der Trainerin „Umdrehen!“ oder „Arme hoch!“ zu hören. Während bislang von einer wirklich soliden Abwehrleistung gesprochen werden konnte, war das heute 1A, was das Team mit seinem schnellen und fokussierten Umstellen von Angriff auf aktive, körperbetonte Abwehr gezeigt hat.

Chapeau und Glückwunsch an Spielerinnen und Trainerin!
Der Fanblock, der diesen Umstand unter Neustädter Regie gebührend gefeiert hat, freut sich auf den nächsten Spieltag, der bereits am kommenden Sonntag in Weinstadt-Beutelsbach stattfindet.

Für den VfL spielten:
Helen (TS), Britt, Maren, Gina (1), Rebecca, Luisa (4/1), Tabea (2), Pauline (TS), Melissa, Moni (3), Lena, Jael, Ariane (6)



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER