VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

F2 - SC Korb

Ungleiches Derby in der Rundsporthalle

Handball-Württembergliga, Frauen: Korb gegen Waiblingen II klar im Vorteil

(twa). Der Letzte der Handball-Württembergliga der Frauen erwartet den Dritten: Im Derby zwischen dem VfL Waiblingen II und dem SC Korb sind die Kräfteverhältnisse klar verteilt. Die SG Schorndorf greift nach achtwöchiger Spielpause wieder ein.


VfL Waiblingen II (12. Platz, 0:26 Punkte) – SC Korb (3. Platz, 21:3 Punkte/Sonntag, 15 Uhr). Wie erwartet, hatte das Schlusslicht VfL Waiblingen II beim Tabellenzweiten HSG Kochertürn/Stein keine Siegchance und unterlag mit 21:37. „Immerhin haben wir den Gegner zu einer Auszeit gezwungen“, sagt der Waiblinger Trainer Nadir Arif. Bis zum 7:6 spielte der VfL II frech mit, dann häuften sich wieder die technischen Fehler.

Einen ähnlichen Spielverlauf erwartet Arif auch beim Nachbarschaftsduell am Sonntag. „Wir müssen’s realistisch sehen, da wird keine echte Derbystimmung aufkommen.“ Ziel sei, zumindest in den ersten 30 Minuten zu zeigen, „dass wir Handball spielen können“. Für den VfL wird’s die zweite Partie am Wochenende sein, da er am Samstag bereits mit der A-Jugend im Einsatz sein wird. Immerhin hat Arif genügend Spielerinnen zur Verfügung: Nele Kopp, Lena Leßig und Pauline Otto stehen wieder zur Verfügung.

Nach sechs Wochen Spielpause stotterte der Motor bei den Korberinnen beim 28:21 gegen die SG Ober-/Unterhausen in den ersten 30 Minuten noch etwas. „Damit hatte ich aber gerechnet, zumal wir kein Vorbereitungsspiel hatten“, sagt der Trainer Dieter Gramer. Im zweiten Spielabschnitt sei’s deutlich besser gelaufen.

Nun gelte es, in den nächsten beiden Spielen die notwendige Spannung aufzubauen. Gegen den VfL Waiblingen II und die HSG Leinfelden-Echterdingen ist der SC in der Favoritenrolle. „Wir müssen uns konzentrieren und dürfen uns da keine Blöße geben.“ Vor dem Spitzenspiel gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer SG BBM Bietigheim möchten sich die Korberinnen schadlos halten.

Die personellen Voraussetzungen sind sehr gut: Gramer hat den kompletten Kader zur Verfügung.

Quelle: ZVW



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER