VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

M2 - TSF Welzheim

Enttäuschende Heimniederlage

von Frank Ader
Nach einer vor allem in der ersten Halbzeit ganz schwachen Angriffsleistung, unterlag Waiblingen auch im Rückspiel verdient gegen Welzheim.
Hochkonzentriert und hochmotiviert begann der VfL das so wichtige Kellerduell. Nur ein Gegentreffer in den ersten 10 Minuten war der Ausweis für die richtige Einstellung. Doch die Ib führte nach zehn Minuten nur mit 2:1. Nur Tobias Becker gelangen Treffer, dies war viel zu wenig, um sich eine gute Ausgangsposition zu verschaffen. Welzheim nutzte eine erste Überzahlsituation, um besser ins Spiel zu finden. Bis zum 10:11 tröpfelte die Begegnung auf überschaubarem Niveau hin und her, ehe Jan Wölfl in den Schlussminuten der ersten Halbzeit den Unterschied ausmachte. Soeben erst eingewechselt, sorgte er mit einem Hattrick für den vorentscheidenden Gästevorsprung. Mit 10:15 ging es in die Kabinen.

Beim 13:16 keimte Hoffnung auf eine deutlich bessere 2. Halbzeit auf. Doch immer noch landeten zu viele Bälle beim Gegner, um von einer echten Wende zu sprechen. Welzheim verteidigte mit langen Angriffen seinen Vorsprung und nur beim 22:24 wurde es richtig eng. Der beste Spieler auf dem Platz, Stavros Sakulidis, erzielte in Unterzahl das 22:25 und auch der nächste Treffer ging auf sein Konto. Danach hielt sich der Gästevorsprung zwischen 3 und 4 Toren und Welzheim gewann aufgrund der besseren ersten Hälfte verdient mit 30:26.

Waiblingen: Rauleder, Pennekamp; Winkler, Benhelm, Hintenach, Westhäuser 3, Dorn 2, Becker 6, Müller 8(5), Hanstein, Pfohe 2, Härtl 3, Dragin 1, Kallenberg 1.
  
Welzheim: Wagner, Schmid; Müller, Wölfl 6, Mat. Munz 3, Schramm 2, Iakolidis 1, Joos 1, Max Munz 6(1), Nothdurft 3, Sakulidis 8(2).



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER