VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

F1 - TV Großbottwar

Foto: ZVW

Foto: ZVW

Grippegeschwächt ins neue Jahr

Handball, 3. Liga, Frauen: VfL Waiblingen empfängt schon heute Abend den TV Großbottwar

. Die Waiblinger Handballerinnen haben das Jahr 2012 mit einem tollen Spiel gegen die SG Herrenberg beendet, der Auftakt des neuen Jahres allerdings steht unter schlechteren Vorzeichen. Dem Drittligisten werden heute gegen den TV Großbottwar voraussichtlich einige Spielerinnen grippebedingt ausfallen.


VfL Waiblingen (4. Platz, 19:7 Punkte) – TV Großbottwar (11., 10:16 Punkte). Mit 39:35 hat der VfL die SG H2Ku Herrenberg bezwungen. Ein sehenswertes Spiel, mit dem auch VfL-Trainer Paul Herbinger sehr zufrieden war. Heute Abend könnte es deutlich schlechter laufen. „Wir haben einige Kranke im Kader“, sagt der Trainer. „Und mich hat’s jetzt auch erwischt.“ Tanja Pfahl hat nicht trainieren können, auch Steffi Heinz ist krank. Bei beiden hofft Herbinger jedoch noch auf einen Einsatz. Bei Silke Heimburger hingegen werde es ganz sicher nicht gehen. Franziska Ramirez hat ein Leistenproblem. Auch bei ihr aber bestehe noch die Chance, dass sie auflaufen kann.

Auch bei den beiden Spielerinnen, die mit Zweitspielrecht für den VfL ausgestattet sind, sieht es nicht gut aus. Herbinger: „Anja Brugger hat schon abgesagt.“ Und auch bei Tanja Padutsch sehe es eher schlecht aus. Da ist es gut, dass Sina Bast aus Südafrika zurück ist und wieder zur Verfügung steht.

Situationen mit schlechter personeller Ausgangslage haben die Waiblingerinnen allerdings schon einige Male in der Vorrunde bestehen müssen und haben das meist gut hinbekommen. Herbinger ist es auch lieber, das Jahr beginnt mit einer schweren Aufgabe.

Und leicht werde es gegen die Mannschaft des TV Großbottwar sicher nicht werden. „Die hat sich bisher gut verkauft“, sagt der Trainer des VfL. Mit Denise Geier haben die Großbottwarer auch eine der besten Torschützinnen in ihren Reihen. Zuletzt landete der TV beim Turnier in Sindelfingen auf Platz zwei hinter Nürtingen. Die Gäste werden also mit Selbstvertrauen antreten. Und, warnt Herbinger: „Sie haben nichts zu verlieren.“

Quelle: ZVW



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER