VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

mD1 - Hinrunde

Männliche D 1 schließt Hinrunde als Tabellenführer ab

von Jens Schwanewedel
Für die laufende Saison hatten sich die Jungs einiges vorgenommen: Sie wollten sich individuell und als Mannschaft weiter verbessern, in der Bezirksklasse eine gute Rolle spielen, Spaß haben und vor allem den Eltern und allen anderen Zuschauern schöne Handballspiele bieten. Dass die Mannschaft aber am Ende der Hinrunde verlustpunktfrei an der Tabellenspitze stehen würde – damit hatte keiner gerechnet. In sieben Spielen haben die Jungs sieben Siege eingefahren und dabei guten Handballsport geboten.

Das erste Saisonspiel gegen die HSG Cannstatt/Münster/Max Eyth See war sehr mühsam. Es fehlte trotz extra Trainingseinheiten nach den Sommerferien noch die Spritzigkeit. Auch spielerisch lief längst nicht alles rund. Dennoch wurde das Potential der Mannschaft in einzelnen Phasen des Spiels sichtbar. Am Ende gewannen die Jungs gegen einen starken Gegner denkbar knapp, aber verdient mit 15:14. Nachdem die Mannschaft fast das gesamte Spiel über in Führung lag, musste Marvin im Tor in den Schlussminuten den Sieg festhalten.

Das zweite Saisonspiel führte die Mannschaft zum Auswärtspiel nach Welzheim. Der gegenwärtige Tabellenzweite TSF Welzheim ist wohl als stärkster Gegner einzustufen. In der letzten Saison setzte es gegen Welzheim zwei klare Niederlagen. Die Jungs hatten somit den nötigen Respekt vor der Aufgabe und zeigten in Abwehr und Angriff eine hervorragende Leistung. Nach einer furiosen Anfangsphase lagen sie das gesamte Spiel über mit mindestens drei Toren vorne. Auch als das Spiel hektisch wurde und der Gegner sich durch Foulspiel und Reklamieren, Zeitstrafen und zwei rote Karten gegen Spieler und Bank auch noch selbst aus dem Konzept brachte, behielten sie die Nerven und spielten das Match souverän bis zu Ende. Am Ende stand ein viel umjubelter Sieg, der mit 24:13 unerwartet hoch ausfiel.

In den folgenden zwei Spielen bekamen es die Jungs mit Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel zu tun. Zum Auswärtsspiel beim TSV Lorch reiste die Mannschaft in Minimalbesetzung an. Da Marc, Lars und Max fehlten, freute man sich über die Unterstützung durch Hannes aus der D2. Die Mannschaft zeigte eine insgesamt gute spielerische Leistung. Daher konnte Lorch trotz mangelnder Chancenauswertung und einer sehr unkonzentrierten Schlussphase mit 31:7 klar distanziert werden.

Auch im Spiel gegen den SV Remshalden 2 konnten die Jungs nicht in Bestbesetzung antreten. Diesmal fehlte Henrik, so dass sich andere Spieler über einen längeren Zeitraum auf der Mittelposition ausprobieren konnten. Das gelang recht gut, auch wenn Positionsangriff, Tempospiel und Chancenauswertung noch verbesserungswürdig waren. Der 33:5-Sieg war jederzeit ungefährdet.

Mit der HSG Gablenberg/Gaisburg stellte sich dann ein unangenehmer und kampfstarker Gegner in Waiblingen vor. Die Jungs taten sich über das ganze Spiel hinweg vor allem im Angriff sehr schwer und waren teilweise nicht gut organisiert. Da sie Tempo, Dynamik und spielerische Elemente an diesem Sonntagmorgen nicht wie gewohnt zeigen konnten, mussten sich die Jungs durchbeißen und den 16:10-Erfolg durch eine Energieleistung sicherstellen.

Das Spiel gegen die SG Heumaden-Sillenbuch zeigte Fortschritte im Tempo- und Positionsspiel. Gegen einen Gegner, der häufig mit unfairen Mitteln zu Werke ging, konnten die Jungs ihre Chancen leider nicht konsequent genug nutzen. Am Ende stand dennoch ein klarer 21:9-Sieg.

Im letzten Hinrundenspiel am vergangenen Samstag gegen den TV Stetten trug die Trainingsarbeit der letzten Wochen einige Früchte. Über längere Phasen hinweg wurde hohes Tempo gespielt. Im Angriff konnten die Jungs spielerisch überzeugen. Die Abwehr stand sicher, konnte viele Bälle erobern und schnell nach vorne spielen. So führte das Team zur Halbzeit 13:1. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft das Tempo weiter hoch gehalten und viele Tore erzielt. In der sehr offensiven Abwehr agierten die Jungs aber zwischenzeitlich zu unkonzentriert, so dass auch Stetten zu einigen Toren kam. Am Ende hieß es 27:6 für Waiblingen.

Insgesamt haben die Jungs in der Hinrunde wiederum große Fortschritte gemacht. Vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit und Ausgeglichenheit unterscheidet sie von den meisten anderen Teams in dieser Spielklasse. In jeder einzelnen Begegnung tragen sich 6-8 Spieler in die Torschützenliste ein, in der Abwehr wird von allen intensiv gearbeitet und mit Marvin weiß die Mannschaft einen hervorragenden Torhüter hinter sich. So steht die D1 nun an der Tabellenspitze und die Freude über diese Momentaufnahme ist zu Recht groß. Die Jungs wissen aber auch, dass im Januar 2013 mit Cannstatt und Welzheim die beiden härtesten Gegner auf den VfL warten. Die Mannschaft wird auch dann wieder alles geben und sich mit Freude diesen Herausforderungen stellen. Zuvor aber wollen die Jungs am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr in der Rundsporthalle das Jahr 2012 mit dem Rückspiel gegen den TSV Lorch beschließen. Über zahlreiche Zuschauer würden sie sich freuen.

Die D1 in der Saison 2012/13 – das sind: Marvin Bölstler, Max Ceci, Philipp Epple, Philipp Günthner, Marc Ludwig, Nick Müller, Lucca Rumsch, Henrik Salmen, Ben Schwanewedel, Lars Sklorz. Trainer: Jens Schwanewedel



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER