VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

NSU - M1

Foto: ZVW.

Foto: ZVW.

VfL Waiblingen freut sich auf das Spitzenspiel

Handball-Württembergliga, Männer: Der Tabellenführer tritt bei der drittplatzierten Neckarsulmer SU an

Es wird die bisher wohl schwierigste Partie für die Männer des VfL Waiblingen. Der Spitzenreiter der Handball-Württembergliga muss am Samstag zum Tabellendritten Neckarsulmer SU. Der ist nur zwei Punkte vom VfL entfernt. Die Vorfreude aufs Spitzenspiel ist bei den Waiblingern groß.


Neckarsulmer SU (3. Platz, 8:2 Punkte) – VfL Waiblingen (1. Platz, 10:0 Punkte; Samstag, 20 Uhr). Die Generalprobe für den Kracher hat der VfL souverän hinter sich gebracht. Mit 40:25 fertigte er den überforderten Tabellenletzten Oberkochen ab. „Es war eine völlig überzeugende Leistung. In der Deutlichkeit war das so, wie wir uns das vorgestellt haben“, sagt der Waiblinger Co-Trainer Wolfgang Hezel. Die Mannschaft steht mit 10:0 Punkten an der Spitze, eine stolze Bilanz. Eine fast so gute hat allerdings der nächste Gegner. Die VfL-Spieler seien vor der Partie in Neckarsulm zwar nicht nervös. „Die erste Sechs von Neckarsulm ist aber sehr gut.“ Ein großes Augenmerk müsse der VfL unter anderem auf die Rückraumschützen Clemens Borchardt und Lars Neuffer legen, ebenso auf Kreisläufer Henning Tittel. „Er ist sehr beweglich.“ Auch Neckarsulm hat sich fürs Spitzenspiel warmgeschossen. Das Team siegte 41:34 in Altenstadt. Gegen Waiblingen werde Neckarsulm versuchen, die Punkte aufzuholen, die in Schwaikheim verloren worden sind, so Hezel. „Aber wir gehen davon aus, dass wir dort bestehen und Punkte mitnehmen können. Wir werden auch gegen diesen Gegner das Tempo hochhalten.“ Der Kader des VfL ist wohl komplett.

Quelle: ZVW



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER