VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

01.08.12 - Männer 1 -

Der VfL ist stolz auf seine Neuverpflichtung

Die Waiblinger jedenfalls haben alles richtig gemacht und sind stolz, einen solchen immer noch jungen Hochkaräter gewonnen zu haben. Mit der Verpflichtung von Alexander Heib gewinne der VfL einen erfahrenen Zweitligaspieler, der zudem gleichzeitig als Sympathieträger in der Region bekannt sei. „So ein Spieler kann eine ganze Mannschaft mitziehen“, so der für die erste Männermannschaft zuständige Spielleiter Thomas Schmid in einer Pressemitteilung des Vereins.

„Es ist ein glücklicher Umstand, dass Alex Heib zu uns nicht so weit fahren muss“, erläutert Schmid den Wechsel im Gespräch mit unserer Zeitung. Der Bittenfelder verdiene beim VfL weit weniger als beim TVB. Dennoch habe der Spieler einen Zweijahresvertrag unterschrieben. „Er wollte bewusst ein Zeichen setzen, dass er bei uns bleiben will.“

Alexander Heib und Günter Schweikardt unterstreichen nichtsdestotrotz, dass eine Rückkehr des Spielers zum TVB in absehbarer Zeit möglich ist. Das Verhältnis sei nach wie vor gut. „Ich werde natürlich auch weiterhin zu Bittenfelder Spielen gehen und zuschauen“, sagt Heib. Und sein Ex-Trainer betont: „Er hat sich immer korrekt verhalten.“

Noch zwei Neue für den VfL

In der vergangenen Saison sind die Handballer des VfL Waiblingen nach toller Runde nur knapp am Aufstieg gescheitert. Diesmal soll’s mit dem Sprung in die Baden-Württemberg-Oberliga klappen. Die Kaderplanung ist abgeschlossen. Außer Alexander Heib vermeldet der Verein mit Sebastian Bürkle und Ivan Miletic noch zwei vielversprechende Neuzugänge.

In der vergangenen Saison belegte der VfL den dritten Platz in der Relegationsrunde. Das Team will nun in der Württembergliga wieder angreifen. „Letztendlich zählen im Sport nur die Erfolge“, so Abteilungsleiter Steffen Leßig. „Die wollen wir in der kommenden Saison mit dem Aufstieg liefern.“ Nach dem berufsbedingten Ausscheiden von Christian Abelmann und dem Karierende von Martin Johansson bestand Handlungsbedarf. Co-Trainer Wolfgang Hezel: „Wir sind sehr froh, mit Ivan Miletic vom SV Fellbach sowie Sebastian Bürkle vom TSV Schmiden zwei junge und erfolgshungrige Spieler aus der Region gewonnen zu haben. Zusammen nun mit Alexander Heib können wir unseren attraktiven Tempohandball optimal umsetzen“, so Co-Trainer Wolfgang Hezel.

Das Konzept des VfL hat sich in der vergangenen Saison ausgezahlt. Nicht nur sportlich: Der Verein verbuchte außerdem deutlich höhere Zuschauerzahlen.

Quelle: ZVW



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER