VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]

22.07.12 - Großfeld -

Gastgeber TV Aixheim verpasst knapp das Halbfinale
Handballer der SG Lauterstein sichern sich die württembergische Meisterschaft auf dem Großfeld

AIXHEIM / mp Die SG Lauterstein hat sich durch einen 11:10-Endspielsieg gegen die BM Enz-Murr die württembergische Meisterschaft im Großfeldhandball in Aixheim gesichert. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse auf dem Aixheimer Sportplatz setzte sich die Mannschaft aus der Baden-Württemberg-Oberliga knapp durch. Dritter wurde der VfL Waiblingen, der im 14-Meter-Werfen gegen den TV Mundelsheim 4:2 erfolgreich war.

Die beiden Mannschaften aus dem heimischen Bezirk Neckar-Zollern schlugen sich achtbar. Gastgeber TV Aixheim startete am Samstag mit einer knappen und unglücklichen 13:14-Niederlage gegen den TV Mundelsheim. Im zweiten Spiel zeigte die junge Aixheimer Mannschaft eine starke Leistung und fertigte die HSG Oberer Neckar mit 24:11 ab. Am Sonntag hatten dann die Aixheimer bereits um 9 Uhr das erste Spiel des Tages zu bestreiten und trafen auf die favorisierte SG Lauterstein, die in der Baden-Württemberg-Oberliga spielt. In einem spannenden Spiel hielten die Aixheimer toll dagegen, hätten mit einem Sieg das Halbfinale erreicht, aber am Ende musste sich der TVA knapp mit 10:11 geschlagen geben. So erreichte neben Lauterstein noch der TV Mundelsheim das Halbfinale.

In der Gruppe zwei dominierte die Mannschaft Enz-Murr deutlich. Nach klaren Siegen am Samstag gegen den TV Weilstetten (20:16) und den VfL Waiblingen (12:3) gab es auch am Sonntag im letzten Gruppenspiel gegen den TV Treffelhausen (17:10) noch einmal einen klaren Erfolg. Der TV Weilstetten hatte es im letzten Gruppenspiel gegen den VfL Waiblingen selbst in der Hand, mit einem Unentschieden das Halbfinale zu erreichen. Gegen den direkten Konkurrenten um den Halbfinaleinzug, den VfL Waiblingen, unterlagen die Weilstettener Füchse“ dann aber knapp mit 13:14 und der Traum vom Einzug unter die letzten Vier war geplatzt.

Beide Halbfinalspiele verliefen eindeutig. Zunächst setzte sich Lauterstein gegen Waiblingen mit 17:11 durch und im zweiten Halbfinale ließ Enz-Murr beim 9:5 gegen den TV Mundelsheim nichts anbrennen.

In einem 14-Meter-Werfen ermittelten die Halbfinalverlierer den dritten Sieger. Waiblingen bezwang den TV Mundelsheim 4:2.

Im Finale boten die SG Lauterstein und Enz-Murr tollen Großfeldhandball. Lauterstein lag zwar immer knapp vorne, aber Enz-Murr ließ sich nicht abschütteln. Am Ende hatte die SG Lauterstein knapp mit 11:10 die Nase vorne und sicherte sich somit die württembergische Handball-Großfeldmeisterschaft.

„Ein großes Lob an den TV Aixheim, der das Turnier großartig ausgerichtet hat. Zudem gab es teilweise tolle Spiele und das Endspiel war an Spannung kaum zu überbieten. Schade, dass die junge Aixheimer Mannschaft durch zwei knappe Niederlagen das Halbfinale verpasste“, sagte Manfred Kimmich, Referent für Großfeld-Handball im Handballverband Württemberg (HVW). Er war mit der Organisation und dem sportlichen Verlauf des Turniers sehr zufrieden.

Die Spiele im Überblick:
Gruppe 1:

TV Aixheim – TV Mundelsheim 13:14,
SG Lauterstein – HSG Oberer Neckar 21:13,
HSG Oberer Neckar – TV Aixheim 11:24,
TV Mundelsheim – SG Lauterstein 9:9,
TV Aixheim – SG Lauterstein 10:11,
TV Mundelsheim – HSG Oberer Neckar 11:17.
Tabelle:
1. SG Lauterstein 41:32 Tore/ 5:1 Punkte,
2. TV Mundelsheim 34:39/ 3:3,
3. TV Aixheim 47:36/ 2:4,
4. HSG Oberer Neckar 41:56/ 2:4.

Gruppe 2:
TV Treffelhausen – VfL Waiblingen 14:15,
BM Enz/Murr – TV Weilstetten 20:16,
TV Weilstetten – TV Treffelhausen 11:9,
VfL Waiblingen – BM Enz/Murr 3:12,
TV Treffelhausen – BM Enz-Murr 10:17,
VfL Waiblingen – TV Weilstetten 14:13.

Tabelle:
1. BM Enz-Murr 49:29 Tore/ 6:0 Punkte,
2. VfL Waiblingen 32:39/ 4:2,
3. TV Weilstetten 2:4/ 40:43,
4. TV Treffelhausen 33:43/ 0:6.

Halbfinale:
SG Lauterstein – VfL Waiblingen 17:11;
TV Enz-Murr – TV Mundelsheim 9:5.

Spiel um Platz drei:
TV Mundelsheim – VfL Waiblingen 2:4 nach 14-Meter-Werfen.

Endspiel:
BM Enz-Murr – SG Lauterstein 10:11.

Quelle: Schwäbische.de
(Erschienen: 22.07.2012 20:10)



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER