VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

29.04.12 - Männer 1 -

Waiblingen besteht Generalprobe

Württembergliga Männer SG Leonberg/Eltingen – VfL Waiblingen 30:32 (11:12)

von Frank Ader
Letzter Spieltag in der Oberliga. Waiblingen, die seit Wochen für die Aufstiegsrunde qualifiziert sind, musste nach Leonberg, die bereits seit Wochen als Absteiger feststehen. So war dieses Spiel mehr eine Generalprobe für die bereits am Dienstag beginnende Aufstiegsrunde. Die wichtigsten Erkenntnisse waren: keine neuen Verletzten und endlich wieder ein Auswärtssieg.

Hoch konzentriert ging der VfL in das Auswärtsspiel. Man merkte, Waiblingen wollte die Runde unbedingt mit einem Sieg beenden. Bereits nach sieben Minuten führten die Gäste mit 5:1 und es hätte einen lockeren Abend geben können. Der nach seiner Knieverletzung im letzten Spiel wieder einsatzfähige Flaviu Onofras traf sicher, Axel Steffens schloss nahtlos an seine guten Leistungen in den letzten Spiel an und Christopher Schmid scheint gerade rechtzeitig vor den wichtigen Spiel zu alter Form zurückzufinden. Aber auch Leonberg wollte sich mit einem Sieg aus der Oberliga verabschieden. Durch einige unkonzentrierte Abspiele gelangen der SG immer wieder einfache Kontertore und auch den Kreisläufer bekam der VfL nie richtig in den Griff. So pendelte der Vorsprung in der ersten Halbzeit meist um die zwei Treffer und quasi mit dem Halbzeitpfiff verkürzten die Gastgeber auf 11:12.

In der nun ausgeglichenen Begegnung wechselte die Führung zu Beginn der zweiten Hälfte permanent. Marcus Hellerich überzeugte als Kreisläufer wieder einmal mit einer tollen Wurfquote und auch Uli Schmid konnte sich nach erfolgreichen Spielzügen oft am Kreis durchsetzen und traf ebenfalls fünfmal. So nahm der VfL nach dem 19:20 Rückstand das Heft wieder mehr in die Hand, holte sich die Führung zurück und geriet danach nicht mehr in Rückstand. Bis zum 27:27 konnte Leonberg jedoch immer wieder den Ausgleich erzielen. Auch das 31:28 durch den VfL bedeutete noch nicht die Entscheidung. Erst Christian Abelmanns Treffer kurz vor Spielende zum 32:30 Endstand vertrieb die letzten Sorgen, der Auswärtssieg war unter Dach und Fach. Nun bleiben nur knapp 70 Stunden Regenerationszeit bis zum ersten Aufstiegsspiel am 1. Mai um 16h 30 in Deizisau. Mit der nötigen Unterstützung des lautstarken Waiblinger Anhangs will der VfL unbedingt diese erste Hürde überspringen.

VFL Waiblingen: Hammelmann, Krammer, Hellerich 5, C. Schmid 4, Mayer, Felden 2, U. Schmid 5, Härtl 1, Steffens 8/3, Baumann 2, Onofras 4, Abelmann 1 , Johansson, Hintennach



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER