VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

15.04.12 - Frauen 1 -

Gerechte Punkteteilung in Regensburg

Handball, 3. Liga, Frauen: ESV Regensburg - VfL Waiblingen 29:29

Von Frank Moser

(fmo). Nach zwei sehr unterschiedlichen Halbzeiten trennten sich die Handballfrauenteams aus Regensburg und Waiblingen in der 3. Liga mit einem insgesamt gerechten 29:29 (19:17)-Unentschieden. Der VfL hatte zwar kurz vor Schluss den Sieg noch in der Hand, lag aber im ersten Durchgang auch schon deutlich zurück.

Beide Teams starteten nervös in die Partie. Die Abwehrreihen offenbarten große Lücken und auch die Torhüterinnen auf beiden Seiten bekamen anfangs kaum Bälle zu fassen. So entwickelte sich eine tempo- und torreiche Partie, in der es nach knapp sechs Minuten schon 5:5 stand. Danach vergab der VfL im Angriff einige Chancen und agierte unkonzentriert. Die gastgebenden Domstädterinnen nutzen dies zu mehreren Ballgewinnen und starteten daraus viele erfolgreiche Konter. Der ESV setze sich dadurch auf 12:8 ab und hielt diesen Vier-Tore-Vorsprung auch noch beim 15:11. In den letzten Minuten vor dem Halbzeitpfiff fingen sich die Gäste wieder. Die Chancen wurden nun wieder besser genutzt und in der Abwehr konsequenter hingelangt. So kämpfte sich das aus 2 Torhüterinnen und nur 8 Feldspielerinnen bestehende Waiblinger Rumpfteam bis zum Pausentee wieder auf 17:19 heran.

Bestimmten im ersten Durchgang noch die Angriffsreihen das Spielgeschehen, so stand der zweite Durchgang nun im Zeichen guter Abwehrreihen und Torhüterleistungen. Beide Teams zeigten nun eine verbesserte Rückwärtsbewegung, wodurch viele schnelle Gegenangriffe unterbunden wurden. Der VfL kam nun immer besser ins Spiel, glich beim 22:22 aus und lag beim 26:24 sogar in Front. Diese Zwei-Tore-Führung hatte auch noch gut zwei Minuten vor dem Ende Bestand (29:27). Doch dann vertändelte der VfL noch einige Bälle. Regensburg nahm dankend an und erzielte wiederum den Ausgleich. Beide Teams bekamen danach noch ihre Chancen auf einen doppelten Punktgewinn. Es blieb jedoch beim in der Addition beider Halbzeiten als gerecht einzustufenden Unentschieden.

Unter den gegebenen personellen Voraussetzungen war der beim VfL für den Frauenhandball verantwortliche Jörg Heinz mit dem Teilerfolg zufrieden. Das Team zeigte eine starke kämpferische Leistung und bewies, dass es trotz der Rückschläge der vergangenen Wochen intakt ist und die Saison hochmotiviert und erfolgreich beenden will. Im vorletzten Heimspiel erwartet Waiblingen am 21. April 2012 um 20.00 Uhr die HSG Freiburg. Zuvor steigt ab 18.00 Uhr das Rems-Murr-Derby der Württembergliga zwischen den Männerteams des VfL und dem TV Oppenweiler (Anpfiff 18.00 Uhr).

VfL Waiblingen: Blum, Grabowski; Klein (4/1), S. Heinz (6), Brugger (4/2), Haas (4/1), Bast (5/1), Winger (1), Stockhorst (2), Padutsch (3).



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER