VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

18.03.12 - Frauen 2 -

Bettina Bay und der VfL Waiblingen II erkämpften sich gegen den Tabellendritten SG BBM Bietigheim einen verdienten Punkt. Foto: ZVW

Bettina Bay und der VfL Waiblingen II erkämpften sich gegen den Tabellendritten SG BBM Bietigheim einen verdienten Punkt. Foto: ZVW

Punktgewinn gegen Tabellendritten

Württembergliga Nord
VfL- SG BBM Bietigheim
27:27 (12:11)

von Petra Stimmler
Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erkämpften sich die Waiblinger Württembergliga - Damen gegen den Tabellendritten SG BBM Bietigheim einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf.

Waiblingen startete druckvoll in die Partie. Aus einer stabilen Abwehr heraus konnten die VfL-Damen einige schön herausgespielte Tore erzielen. Nadja El Kurd war im Tor von Anfang an hellwach. So konnten die Waiblingerinnen in den Anfangsminuten mit 5:2 in Führung gehen. In Folge leisteten sich die Spielerinnen jedoch einige Fehlwürfe, was die Bietigheimerinnen dazu einlud, sich über Kontertore die 5:6 Führung zu erspielen. Das bis dato gute Spiel, verlor nun zunehmends an Niveau. Beide Mannschaften leisteten sich etliche technische Fehler, der Waiblinger Angriff agierte längst nicht mehr so druckvoll wie noch zu Beginn der Partie, die Angriffsbemühungen wirkten ideenlos. In dieser Phase fielen auf beiden Seiten nur noch wenig Tore. Erst in Überzahl wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff wurde das Spiel des VfL wieder flüssiger. Kati Vogt ließ sich nicht lange bitten, und verwandelte zweimal sicher zum Halbzeitstand von 12:11 aus Sicht des VfL.

In der Halbzeitpause schien Trainerin Maren Kölz die richtigen Worte gefunden zu haben, die Waiblingerinnen kamen gut aufgelegt aus der Kabine und erspielten sich wieder einige klare Torchancen. So konnte auch Neuzugang Jasmin Kohnle nach schönem Anspiel von Bettina Bay, ihr erstes Tor für den VfL erzielen. Die Bietigheimerinnen, angetrieben von der starken Lena Vogt, ließen sich jedoch nicht abschütteln. Beim Stand von 17:17 schien die zweite Halbzeit ein Spiegelbild der ersten zu werden. Viele Ballverluste bestimmten diese zerfahrene Phase der Partie. Doch anders als in der ersten Hälfte, besannen sich die Waiblingerinnen ihrer Stärken und konnten eine Viertelstunde vor Ende sogar mit 20:19 in Führung gehen. Einige Fehlwürfe und Ballverluste im Folgenden nutzen die Bietigheimerinnen wieder, um sich 10 Minuten vor Schluss eine drei- Tore-Führung zu erspielen. Jetzt war jedoch wieder Nadja El Kurd zur Stelle, und sorgte mit einigen Paraden dafür, dass Waiblingen vor allem über Bettina Bay den Führungstreffer zum 27:26 erzielen konnte. Bietigheims Ausgleichstreffer eineinhalb Minuten vor Schluss war zudem noch mit einer 2-Minuten-Strafe gegen den VfL verbunden. So mussten die VfL-Fans die letzten Sekunden noch um einen Punktgewinn bangen, die Heimmannschaft ließ jedoch kein Tor mehr zu. So stand am Ende ein leistungsgerechten Unentschieden auf dem Papier.

VfL Waiblingen: El-Kurd, Nowak; Cyklarz (4), Bay (6), Gruber (4), Stadler, Kohnle (1), Scheifele, Kretschi (2/1), Voigt (7/1), Kirchner (3)



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER