VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

29.01.12 - männl. A -

A-Jugend siegt in Herrenberg

Spielbericht männliche A-Jugend.
Samstag, 28.01.2012, 15.30 Uhr, Markweghalle Herrenberg

Männliche A-Jugend, Württemberg-Oberliga Staffel 1
SG H2Ku Herrenberg - VfL Waiblingen 24:27 (12:14)


(Bericht von Klaus Brugger)

Ein hartes Stück Arbeit lag vor unserer männlichen A-Jugend bei der Reise ins Gäu zum Rückspiel bei der SG H2Ku Herrenberg. Das Heimspiel im vergangenen Oktober konnte hauchdünn mit 32:31 gewonnen werden, dabei konnte man bereits einen Eindruck der körperlich stabilen Spielweise der SG gewinnen. Damals gelang es dem VfL über weite Strecken spielerisch und kämpferisch zu überzeugen. Eine ähnlich gute Leistung musste auch diesmal wieder gezeigt werden, um nicht ohne Punkte die Heimreise antreten zu müssen.

Beide Mannschaften benötigten ein paar Minuten, um ins Spiel zu finden. Wie im Hinspiel zeigten sich die unterschiedlichen Spielanlagen beider Mannschaften. Die Gastgeber mit dem Versuch, mit Eins-gegen-Eins Aktionen zum Erfolg zu kommen bzw. den eigenen Kreisläufer in Position zu bringen, der VfL mit breit angelegtem Lauf- und Tempospiel, um mit Wechseln im Rückraum die wurfkräftigen Schützen freispielen zu können. Waiblingens Abwehr agierte gegen die Herrenberger Angriffsversuche sehr variabel und hielt die SG Angreifer in Schach. Die Folge davon war eine 4:1 Führung nach 7 Spielminuten für den VfL. Herrenberg fand in den nächsten Minuten zwar immer öfter einen Weg durch die VfL-Abwehr, doch hatte unser Team immer wieder die richtige Antwort parat und verteidigte den Vorsprung, der teilweise sogar 4 Tore betrug, bis in die Halbzeit. Mit 14:12 war die SG dabei noch gut bedient, da die Gästeangreifer noch ein paar richtig gute Torchancen liegen ließen.

Genau das rächte sich dann zu Beginn der zweiten Halbzeit. Die Hausherren kamen besser aus der Kabine und drehten innerhalb weniger Minuten den Pausenrückstand in eine 15:14 Führung. Das Spiel wurde nun deutlich kampfbetonter. Der VfL verlor zeitweise seine spielerische Linie, da auch durch die Unparteiischen jetzt wesentlich mehr Härte zugelassen wurde. Das spielte zunächst eher der SG in die Karten. Mit einer offensiveren Deckung, teilweise sogar als 3:3 Variante, erhöhten sie den Druck auf die VfL Angreifer. Aber Waiblingen stellte sich der neuen Spielsituation und nahm den Kampf an. Das Spiel war jetzt ausgeglichen. Herrenberg fand immer wieder seinen Kreisläufer, Waiblingen konnte durch Rückraumaktionen erfolgreich sein. Mal lag die SG vorne, mal der VfL. Bis zur 54. Spielminute wogte das Spiel hin und her. Doch dann gewann der VfL seine spielerische Überlegenheit nach und nach zurück. Herrenberg tat sich immer schwerer, Tore zu erzielen, unsere Mannschaft setzte sich mit sehenswerten Spielzügen in Szene und setzte sich auf 25:23 ab. Die SG verkürzte noch einmal bevor der VfL den Sack endgültig zu machte und am Ende verdient mit 27:24 die Oberhand behielt.

In diesem Spiel zeigte unser Team, dass es auch in der Lage ist, sich gegen eine körperbetonte Spielweise des Gegners durchzusetzen und in Drucksituationen spielerische Lösungen zu finden. Auch die Doppelbelastung einzelner Spieler mit Einsätzen in den aktiven Mannschaften scheint die Mannschaft sehr gut zu verkraften. Am 04.02. steht nun das nächste Lokalderby gegen die SG Weinstadt Handball an.

Für den VfL Waiblingen spielten:
Tor: Sebastian Ader
Feld: Joakim Schwarz, Johannes Felden (8), Stefan Kallenberg (2), Marcel Ene-Häußermann (5/2), Felix Hintennach-Reichmann (5), Robin Brugger (6), Jan Kugel (1).
Trainer: Jan Vetrovec



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER