VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

08.01.12 - Männer 1 -

Uli Schmid und der VfL Waiblingen waren auch im ersten Rückrundenspiel nicht zu stoppen. Foto: ZVW

Uli Schmid und der VfL Waiblingen waren auch im ersten Rückrundenspiel nicht zu stoppen. Foto: ZVW

Gelungener Jahresauftakt

Württembergliga Männer VfL Waiblingen – SG Bottwartal 40:18 (19:9)

Spielt der Tabellenführer zuhause gegen den Letzten, ist die Favoritenrolle klar verteilt. Aber im Hinspiel hatte man große Schwierigkeiten, vertändelte beinahe eine 9 Tore Führung, um am Ende doch noch souverän zu gewinnen. Umso erleichterter war der VfL nach einer souveränen Vorstellung und einem überdeutlichen und hoch verdienten 40:18 Sieg.

Neun Minuten konnte Bottwartal mithalten, dann gab der Gastgeber aber so richtig Gas. Große mannschaftliche Geschlossenheit, eine bärenstarke Abwehr und zwei ganz starke Torhüter waren der Hauptunterschied am Samstagabend. Ein 10:1 Zwischenspurt sorgte binnen elf Minuten für klare Verhältnisse. Die starken Außen Johannes Felden und Holger Mayer sorgten für die meisten Treffer in dieser Anfangsphase. Marc Kallenberg und Martin Johansson, später auch Marcus Hellerich, sorgten mit ihrem schier unüberwindbaren Mittelblock für nur sehr rare Gästechancen. Kam ab und zu dennoch was aufs Tor, gab es auch noch einen sicheren Maik Hammelmann. Lediglich nach dem 18:6 wirkte der VfL einige Minuten ob des deutlichen Vorsprungs etwas unkonzentriert und ermöglichte der SG bis zur Pause noch eine kleine Ergebniskorrektur zum 19:9 Halbzeitstand. Hatte man vor Weihnachten gegen Leonberg solch einen Vorsprung fast noch verspielt, war das Spiel fünf Minuten nach Wiederanpfiff endgültig entschieden. 5:0 mit erneut fünf verschiedenen Torschützen und damit ein deutliches 24:9. Dann durften die Gäste zehn Minuten lang auch mitspielen, ehe der VfL erneut dem Torhunger verfiel. Der ebenfalls sehr gut haltende Marc Krammer mit zahllosen erfolgreichen Harpunen sowie Arne Baumann als sicherer Vollstrecker läuteten den Endspurt ein. Und tatsächlich erzielten die Remstäler in den letzten zehn Minuten noch zehn weitere Treffer und erreichten mit dem Abpfiff den 40. Treffer. So stand am Ende mit dem höchsten Saisonsieg ein gelungener Jahresstart fest. Da zudem die Verfolger Neckarsulm und Remshalden Federn ließen war das ein optimaler Start in die Rückrunde.

VfL Waiblingen:
Hammelmann, Krammer, Hellerich 4, C. Schmid 3, Kallenberg 4, Mayer 5, Felden 6, Härtl 2, U. Schmid 1, Steffens 3/1, Onofras 5/1, Baumann 6, Abelmann, Johansson 1



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER