VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

04.12.11 - Männer 1 -

Waiblingen verteidigt Spitzenplatz

Männer Württembergliga
TV Oppenweiler – VfL Waiblingen 26:33 (12:15)

Trotz des Aufwinds, in dem sich die Oppenweilener Handballer nach dem Trainerwechsel befanden, setzte sich der VFL auch beim TV in überzeugender Art und Weise durch und bleibt an der Tabellenspitze.

Einen Waiblinger Blitzstart sahen die 400 Zuschauer darunter zahlreiche VFL Fans. Während sich die Gastgeber überhaupt nicht durchsetzen konnten, trafen bei den Remstälern alle Mannschaftsteile nach Belieben. Die schelle 6:1 Führung hatte aber nicht lange bestand. Einige technische Fehler und schwache Würfe spielten Oppenweilers Konterstärke in die Hände. Nur noch Flaviu Onofras strahlte mit seiner Treffsicherheit wirkliche Gefahr aus. So konnten die Gastgeber nach 18 Minuten zum 9:9 ausgleichen. Danach fand zumindest die Gästeabwehr zu alter Stärke zurück. So konnte sich der VFL bis zur Pause auf 15:12 leicht absetzen.
Oppenweiler kam hoch motiviert aus der Kabine und verkürzte auf 14:15. Marcus Hellerich, Arne Baumann und Axel Steffens sorgten für das wichtige 18:14. Das Spiel wurde in dieser Phase immer hektischer und flachte auch aufgrund zahlloser dubioser Schiedsrichterentscheidungen stark ab. Waiblingen hatte dabei das eindeutig bessere Nervenkostüm und vergrößerte den Vorsprung deutlich. Da Onofras sich einer Manndeckung erfreuen durfte, waren es erneut Baumann, Steffens, Hellerich und Johannes Felden, die die sich ergebenden Freiräume nutzen konnten. Binnen weniger Minuten war die Begegnung beim 25:17 entschieden. Viele Würfe des TV waren in dieser Phase eine leichte Beute für Maik Hammelmann. Nur von Linksaußen war Oppenweiler immer brandgefährlich. Nach zwei Kontertoren von Marc Kallenberg war beim 29:19 der größte Vorsprung erreicht. Dieser 10-Torevorsprung hielt bis zur 55. Minute (32:22) In der Schlussphase fehlte den Waiblinger Schützen die notwendige Anspannung, es setzte Fahrkarten in Serie. Am deutlichen 33:26 Sieg änderte dies aber nichts mehr.
Waiblingen hat nun ein spielfreies Wochenende, ehe zum Abschluss der so erfolgreichen Vorrunde Leonberg in der Rundsporthalle gastiert.

VfL Waiblingen
Hammelmann, Krammer; Johansson, Hellerich 5, C. Schmid 2, Kallenberg 3, Mayer 1, Felden 3, U. Schmid 1, Abelmann, Härtl 2, Steffens 7/3, Onofras 7, Baumann 2.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER