VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

23.10.11 - Frauen 2 -

Saskia Stimmler zeigte sich treffsicher gegen Bönnigheim (Foto: ZVW)

Saskia Stimmler zeigte sich treffsicher gegen Bönnigheim (Foto: ZVW)

Überzeugender Auftritt der VfL-Frauen

Handball, Württembergliga, Frauen:

VfL Waiblingen II – TSV Bönnigheim 29:21 (11:8)

(Von Frank Moser)
(fmo). Die Württembergliga-Handballerinnen des VfL Waiblingen II sind wieder im Aufwind. Beim 29:21 (11:8)-Erfolg gegen den TSV Bönnigheim überzeugte das VfL-Team vor allem im zweiten Durchgang mit Tempo und Treffsicherheit.

Beide Angriffsreihen starteten recht flott in die Partie. Nach vier Minuten stand es bereits 3:2 für den VfL. Dann war jedoch erst einmal für die gleiche Dauer Sendepause, ehe der VfL das Heft in die Hand nahm. Die treffsichere Saskia Stimmler brachte den VfL in der 11. Minute mit 6:3 in Front. Danach gelang dem Waiblinger Angriff jedoch lange Zeit nichts Zählbares mehr. Bönnigheim holte Tor um Tor auf und ging durch Rabea Rometsch beim 7:6 sogar in Führung. Der Gastgeber rappelte sich jedoch vor der Pause wieder auf, agierte nun mit mehr Schwung und Treffsicherheit im Angriff. Zudem vereitelte Nadja El-Kurd im VfL-Kasten mit tollen Reflexen viele gute Tormöglichkeiten des TSV und trug so ihren Anteil zur 11:8-Pausenführung für Waiblingen bei.

Nach der eher beschaulichen ersten Halbzeit sollte der zweite Durchgang an Tempo und Spielniveau deutlich zulegen. Angeführt von Bettina Bay baute der VfL die Führung bis auf 16:10 (40. Minute) aus. Dann jedoch konterten die Gäste und nutzten die aufkommende Unaufmerksamkeit der VfL-Abwehr. Jennifer Fübrich und Sabrina Zerweck brachten Bönnigheim beim 16:17 wieder auf Tuchfühlung. Doch der VfL überwand diese kritische Phase und legte nun wieder einen deutlichen Zahn zu. El-Kurd leitete viele schnelle Gegenstöße ein. Vorne netzten Bay, Jessica Cyklarz, Silvana Thiemar oder Lara Fessmann die Bälle ein. Spätestens beim 25:19 für den VfL war die Messe gelesen und der vierte Sieg der laufenden Saison unter Dach und Fach.

VfL-Trainerin Maren Kölz zeigte sich entsprechend zufrieden. Ihre Mannschaft habe nun endlich auch im Angriff überzeugen können und verdient einen klaren Sieg herausgeworfen. Daran beteiligt war auch die reaktivierte Kati Voigt. Die Linkshänderin verspürte nach langer Pause wieder Lust am Handball. Kölz und Mannschaftsbetreuerin Pitty Stimmler freuen sich darüber, denn aufgrund von Verletzungen und studienbedingten Abwesenheiten muss der VfL mit einer dünnen Spielerdecke auskommen.

VfL Waiblingen: El-Kurd,; Stadler, J. Cyklarz (3), Seeger (1), Thiemar (6/1), Bay (8), Möss , Fessmann (4), Kirchner, Stimmler (7/2), Voigt.
Trainerin: Maren Kölz.

TSV Bönnigheim: Weis, Schuch; A. Bauer, Mayer, Zerweck (2), Krieg (4), Rometsch (7/5), K. Bauer, Tittes (4), Fübrich (4), Wertsch, Stithem, Grannemann.
Trainer: Kurt Hinderer.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Und das schreibt unser Gast die TSV Bönnigheim
--------------------------------------------------------------------------------------------------



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER