VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

12.10.11 - Männer 2 -

Mit 7 Treffern erfolgreichster Schütze. Adrian Müller (Foto: VfL)

Mit 7 Treffern erfolgreichster Schütze. Adrian Müller (Foto: VfL)

Schorndorf gewinnt spannendes Derby

Handball-Landesliga, Männer: SG – Waiblingen II 29:25

(rz). In einem aufregenden Rems-Murr-Derby in der Handball-Landesliga haben die Männer der SG Schorndorf gegen die Gäste des VfL Waiblingen II mit 29:25 (13:10) die Oberhand behalten. Der Sieg war glücklich, aber verdient. Starke Leistungen bei den Gastgebern zeigten Jochen Hummel im Tor und die Nachwuchsspieler Sven Geiger und Philip Oehm.

Die SG war nervös und etwas ängstlich ins Derby gestartet. Mit der Bürde des Favoriten kam die Mannschaft nicht zurecht, ebenso wenig mit der guten Deckung der Waiblinger. Die zuletzt starke Rückraumachse der SG um Eckstein und Bajirovic wurde viel zu selten in Szene gesetzt und blieb zunächst ohne Torerfolg.

Waiblingen II hingegen spielte dynamisch und erarbeitete sich durch schnelles Aufbauspiel viele Chancen. Zum Glück für die Schorndorfer hatte Jochen Hummel wieder einen Galatag erwischt. Basierend auf der guten Torhüterleistung steigerte sich die SG. Vor allem der A-Jugendspieler Sven Geiger gab der Abwehr zusätzliche Sicherheit. Immer häufiger kamen die Gastgeber zu einfachen Treffern aus dem Gegenstoß. Zudem überzeugte Kenneth Eckstein vom Sieben-Meter-Strich. Zur Pause führte Schorndorf mit 13:10.

Spiel wird immer hektischer
Die Partei verlief weiter ausgeglichen. Der Lichtblick auf Seiten der SG war nun Philip Oehm. Geschickt zog er zur Mitte des zweiten Abschnitts die Fäden im Aufbauspiel. Vor allem Rechtsaußen Markus Karoly hielt die Gastgeber mit seinen drei Treffern im Spiel. Die Begegnung wurde zehn Minuten vor dem Ende immer hektischer. Kampf und Krampf dominierten.

In der 55. Minute fiel die Vorentscheidung zugunsten der Gastgeber. Der für Jochen Hummel eingewechselte Pascal Egger zeigte zwei Paraden, seine Vorderleute erzielten vier Treffer in Folge. Dennoch blieb es spannend. Kurz vor Schluss erlöste Linkshänder Baxi Bajirovic mit einem Gewaltwurf die SG. Das Team siegte 29:25.

SG Schorndorf: Hummel, Egger; Eckstein (4/4), Karoly (3), Friz, Bajirovic (6), Wiesner (1), Oehm (1), Biler (9), Römer (3), Pflug (1), Geiger.

VfL Waiblingen II: Baumann, Silue; Müller (7/3) Becker (3), Dorn (4), Winkler (1), Schmid (2), Westhäuser (1), Grüninger, Rappold, Schwarz (3), Brugger (4), Häußermann.

Quelle: ZVW



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER