VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

27.09.11 - Männer 2 -

Robin Brugger machte ein starkes Spiel bei der 1b des VfL

Robin Brugger machte ein starkes Spiel bei der 1b des VfL

VfL II unterliegt Reichenbach

Männer Landesliga Staffel2
VfL Waiblingen II – TV Reichenbach 24:30 (16:13)
(Bericht von Walter Eisele )
Nach der 26:31 Auftaktniederlage in der Landesliga gegen TEAM Esslingen am ersten Spieltag haben die Handballer des VfL II bei ihrem ersten Heimspiel nun einen erneuten Dämpfer erhalten: Zu Hause gegen den TV Reichenbach unterlagen die Akteure um Trainer Ali Krahn am Samstag letztlich klar mit 24:30. Lief es in der ersten Halbzeit noch richtig gut verlor man mit zunehmender Spieldauer den Faden und wurde am Ende deutlich geschlagen.

Gestützt auf einer soliden Abwehr erwischte Waiblingen den besseren Start. Konnten die Gäste bis zum 4:4 jeweils die VfL- Führung noch ausgleichen, wurden sie dann eindeutig auf dem falschen Fuß erwischt. Die Mannen von Ali Krahn nahmen das Zepter in die Hand und wie es aussehen kann, wenn es gut läuft, demonstrierte der VfL in den folgenden zwanzig Spielminuten, als die 1b um den achtfachen Torschützen Robin Brugger einen Zwischenspurt nach Maß hinlegte und nach sehenswerten Rückraumtoren mit 13:7 in Führung ging. Spielmacher Daniel Pfohe zog gekonnt die Fäden und zeigte sich zudem auch selbst treffsicher -sieben Tore standen am Ende auf seinem Konto-. Es hagelte Rückraumwürfe auf das Tor der Reichenbacher, denen zunächst weder die Abwehrreihe noch der Schlussmann etwas entgegenzusetzen hatte. Aus der Sechs-Tore Führung konnte der VfL jedoch kein Kapital schlagen: Nach der Auszeit der Gäste und der Umstellung auf eine 5:1 Abwehr war beim VfL im Angriff Sand im Getriebe. Stückchenweise arbeiteten sich die Gäste zurück ins Spiel und verkürzten den Rückstand bis zur Halbzeitpause auf drei Tore (16:13).

Nach dem Wechsel gelang es den Hausherren nicht mehr die Führung zu halten bzw. auszubauen. Im Gegenteil, die Reichenbacher konnten bereits Anfangs der zweiten Halbzeit dank "schneller und einfacher Tore" per Gegenstoß beim 18:18 ausgleichen und beim 19:20 erstmals in Führung gehen. Allein Dirk Baumann im Kasten der Waiblinger verhinderte zu diesem Zeitpunkt bereits eine höhere Gästeführung. Zu überhastet, harmlos und undurchdacht agierte der VfL im Angriff. Zu allem Übel verletzte sich Daniel Pfohe und kam nur noch sporadisch zum Einsatz. Beim 22:24 war das Spiel letztmalig offen. Allerdings konnten die Waiblinger in dieser Phase den Ball nicht mehr im Reichenbacher Tor unterbringen. Rien ne va plus. Mit vier Gegentoren in Folge war kurze Zeit später beim 22:28 das Spiel entschieden. Beim VfL machte sich vor allem die recht dünne Personaldecke und die fehlenden Alternativen bemerkbar. Nichts war es mit den ersten Heimpunkten der Saison.

Jetzt gilt es diese „unnötige“ Niederlage abzuhaken und sich schnellstmöglich über das kommende spielfreie Wochenende zu erholen. Das nächste Spiel bestreitet die 1b am 09.10. in Schorndorf.

VfL Waiblingen: Silue, Baumann, Brugger (8), Pfohe (7/1), Westhäuser, Winkler, Grüninger (1), Rappold (2), Schmid (1), Schwarz (3), König, Ene-Häussermann (2/1)



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER