VfL Waiblingen - Gesamtverein

Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

25.09.11 - Frauen 2 -

Die Waiblingerin Saskia Stimmler war schwer zu bremsen vom SC Korb.(Foto:Schrade)

Die Waiblingerin Saskia Stimmler war schwer zu bremsen vom SC Korb.(Foto:Schrade)

VfL-Frauen haben im Derby knapp die Nase vorn

Handball, Württembergliga, Frauen: VfL Waiblingen II – SC Korb 24:23

(Von Frank Moser)
Mit einem knappen 24:23 (13:10)-Erfolg gegen den SC Korb feierten die Handballerinnen des VfL Waiblingen II einen gelungenen Heimspielauftakt in der Württemberg-Liga. Bis der Sieg gegen den Lokalrivalen unter Dach und Fach war, hatte der VfL jedoch ein ordentliches Stück Arbeit zu verrichten.

Der hochmotivierte SC Korb erwischte gegen zunächst nervöse Waiblingerinnen den besseren Start. Mit viel Einsatz mischten die Gäste den VfL in der Abwehr auf und führten nach 13 Minuten mit 5:3. Auch die anschließende Auszeit von VfL-Trainerin Maren Kölz änderte zunächst nichts am Spielgeschehen. Korb lag auch in der 23. Minute noch knapp vorn (10:9), und der VfL durfte sich bei seiner Torhüterin Nadja El-Kurd bedanken, dass er bis dahin nicht höher in Rückstand geraten war. Erst in den Schlussminuten des ersten Durchgangs legte Waiblingen den Hebel um und startete sein erfolgreiches Tempospiel. Vier Treffer in Folge brachten dem Gastgeber eine 13:10-Pausenführung.

Diesen Drei-Tore-Vorsprung verteidigte der VfL gegen den Aufsteiger auch weit in die zweite Halbzeit hinein (22:19 in der 48. Minute). Saskia Stimmler behielt in dieser Phase drei Mal vom Strafwurfstrich die Nerven und steuerte neben Jessica Cyklarz wichtige Treffer bei. Doch Waiblingen versäumte es immer wieder durch das Auslassen bester Tormöglichkeiten, schon früh für klare Verhältnisse zu sorgen. Beim SC war es vornehmlich Sandra Feucht, die Lücken in der VfL-Abwehr riss und so die Gäste auf Tuchfühlung hielt. Allerdings zog der VfL immer rechtzeitig genug wieder an, bevor Korb zu nah heran rückte. Selbst ein vergebener Strafwurf des VfL und der anschließende Gegentreffer zum 22:20 brachten den Gastgeber nicht mehr aus der Erfolgsspur. Bettina Bay und Silvana Thiemar sorgten schließlich mit den beiden Treffern zum 24:21 für die endgültige Entscheidung. Unter dem Strich ein knapper aber verdienter Erfolg für den VfL gegen einen kämpferisch starken SC Korb.

VfL Waiblingen: El Kurd, Nowak; Stadler, J. Cyklarz (4), Seeger, Thiemar (3), Bay (6), Möss, Fessmann, Kirchner (1), Stimmler (6/3), Laible, Kretschi (4/1).

SC Korb: Meier; Feucht (6/2), M. Cyklarz (2), Schwender (2), Itterheim (1), Franck (2), Kranacher (2), Diederich (1), Heil, Hammer (3), Kögel (2), Krug (2), Küchler.



Weiter [Alt+c]Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER