VfL Waiblingen - Gesamtverein

Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

20.09.11 - Männer 3 -

20.09.11 - Männer 3 -

Noch mächtig Felsen im Getriebe

Kreisliga Männer:

KSG Gerlingen – VfL Waiblingen 3  36:26 (19:14)

von Andy Müller
Nach dem bitteren Abstieg in der vergangenen Saison und der Umstrukturierung der Herren-Mannschaften beim VfL war klar, dass auch die Dritte wieder ein anderes Gesicht bekommen würde. Mit Steffen Zwicker, Frank Sehl, Tim Böhler und Steffen Seybold wurde die Mannschaft radikal verjüngt auf dass man in der Kreisliga auch Tritt fassen konnte und gegen den Aufsteiger aus Gerlingen mithalten konnte.

Nach der intensiven Vorbereitung am Treffpunkt bestehend aus einem leistungsoptimierten Zirkeltraining (Wo sind die Trikots? Reichen vier Feldspieler? Und wer kann denn sonst noch einen Ball halten?) ging es dann los nach Gerlingen, wo sich dann doch noch einige Spieler eingefunden hatten, sodass zahlenmäßig eine ordentliche Mannschaft zusammenkam, die sich jedoch durchaus noch finden musste. In der Abwehr anfangs zu löchrig und im Spiel nach vorne mit viel zu vielen Fehlpässen und technischen Fehlern – man merkte dass dem einen oder anderen etwas die Spielpraxis fehlte. Der einzige Lichtblick in einer Halbzeit voller Dunkelheit waren nach einer kurzen Warmlaufphase die Brüder Dominik und Julian Starz, die es schafften Waiblingen wenigstens zeitweise im Spiel hielten als sie quasi im Alleingang einen 15:8-Rückstand auf 15:13 verkürzten ehe erneut der Faden riss und Gerlingen sich wieder absetzen konnte.

In der Halbzeit wurde dann von Coach Ali Krahn angeregt den bis dato einzigen Spielzug „Einlaufen an den Kreis“ öfters zu spielen, da dann immer wieder Lücken entstanden die man nutzen konnte, sofern man den freien Mann auch fand. In Halbzeit zwei funktionierte dann wenigstens das Überzahlspiel etwas besser und man konnte hier zu einigen einfachen Toren gelangen, was sich jedoch nicht merklich im Ergebnis widerspiegelte da man einfach zu selten in einer Überzahl war und selbst immer wieder in Unterzahl geriet. Die rote Karte von Patrick Hanstein und die Sprunggelenksverletzung von Frank Sehl rundeten den suboptimalen Rundenstart dann vollends ab und man verließ Gerlingen in dem Wissen, dass bei etwas mehr Spielpraxis sicher ein anderes Ergebnis drin gewesen wäre, aber beim jetzigen Status quo das Endergebnis durchaus den Spielverlauf abbildete.

Es spielten: Zwicker, Böhler (3), Müller (5), Wuckert (1), J.Starz (2), D.Starz (12/1), Sehl (2), Seybold (1/1), Hanstein





Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER