VfL Waiblingen - Gesamtverein

Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

14.09.11 - Männer 2

Bild: Privat

Bild: Privat

Ali Krahn will für Emotionen sorgen

Handball-Landesliga, Männer: Der VfL Waiblingen II geht mit einem völlig umgekrempelten Team an den Start

Der neue Kader der ersten Männermannschaft der Waiblinger Handballer hat unmittelbare Auswirkungen auf die zweite Mannschaft gehabt: Der neue Trainer Alexander „Ali“ Krahn musste seine halbe Mannschaft nach oben abgeben und ein komplett neues Team basteln. Weil er alle Spieler gut kennt, geht Krahn optimistisch in die schwere Saison. „Ich bin sicher, sie werden sich zerreißen“, sagt er.

Eine derart große Fluktuation hat’s beim VfL Waiblingen II schon lange nicht mehr gegeben. Grund dafür ist der Abstieg der ersten Mannschaft aus der Baden-Württemberg-Oberliga, es rückten gleich sechs Spieler aus der „Zweiten“ auf. Und nicht nur die: Auch der Trainer Michael Stumpp und sein langjähriger Assistent Wolfgang Hezel sollen mithelfen, die erste Waiblinger Männermannschaft wieder auf Kurs zu bringen. Für den Unterbau, der nun lediglich noch eine Klasse tiefer spielt, war und ist dies ein herber Verlust. Die Verantwortlichen mussten für das zweite Jahr nach dem Wiederaufstieg in die Landesliga nicht nur eine neue Mannschaft zusammenstellen, sondern sich auch auf die Suche nach einem Trainer machen.

Und die gestaltete sich äußerst schwierig. Der VfL hatte zwar einige Kandidaten in der engeren Auswahl, zu einer Einigung kam’s aber nicht. „Ich hatte vorher schon angeboten, die zweite Mannschaft mitzugestalten“, sagt Ali Krahn. Dass er dies als Hauptverantwortlicher tun würde, war nicht geplant. „Weil sich niemand gefunden hat, hab’ ich gesagt, ich mach’s.“ Unterstützt wird er von Co-Trainer Frank Ader.

Bei neun Abgängen und elf Neuzugängen haben die beiden eine ungemein schwierige Aufgabe zu bewältigen. Für Krahn indes besteht kein Grund zu lamentieren: Jeweils fünf Spieler rückten aus der dritten Mannschaft und der A-Jugend auf. „Ich kenne jeden“, sagt der Trainer. Die meisten hat er in der Jugend selbst trainiert. Der eine oder andere aus der dritten Mannschaft habe bereits vergangene Saison ausgeholfen. Der einzig wirklich echte Neue kommt aus der Gegend: Torhüter Stefan Silue ist ein Winterbacher, der berufsbedingt auswandern musste und sich der SG Hirsau/Calw/Liebenzell anschloss. Nun ist er wieder zurück im Remstal und teilt sich beim VfL Waiblingen II die Torhüterposition mit Dirk Baumann.

Um die beiden herum und mit den Stützen Sören Winkler, Tobias Grüninger, Tobias Becker, Daniel Pfohe, Adrian Müller, Benjamin Westhäuser und Ole Rappold will Krahn versuchen, ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen. Mit Doppelspielrecht bei der A-Jugend sind Joakim Schwarz und Marcel Ene-Häussermann ausgestattet.

Eine schwierige Aufgabe, das weiß auch Krahn. Angst ist aber kein Wort, das dem Trainer über die Lippen geht. „Wir haben gute Charaktere in der Mannschaft, ich kenne die Spielfähigkeit jedes Einzelnen“, sagt Krahn. „Ich werde versuchen, Emotionen reinzubringen.“ Mut macht ihm die Vorbereitung, alle hätten hervorragend mitgezogen. „Ich bin mir sicher, dass wir kein Kanonenfutter sein werden“, sagt Krahn. Sicherlich sei die Aufgabe schwer. „Wir können aber einen Mittelfeldplatz schaffen.“

Die Positionen seien durchweg doppelt besetzt – abgesehen von der rechten Außenbahn: Krahn muss ohne Linkshänder auskommen. Allrounder Tobias Becker oder Ole Rappold sollen versuchen, diese Lücke zu füllen.

Trainer

Alexander „Ali“ Krahn (42) ist ein Waiblinger Urgestein. Er spielte nie irgendwo anders als beim VfL. Über die Jugend kam er zu den Aktiven, wo er mit dem VfL in der Regionalliga spielte. Später spielte er noch in der zweiten Mannschaft. Seit Jahren trainiert er Jugendmannschaften beim VfL.

Zugänge
Stefan Silue (SG Hirsau/Calw/Liebenzell), Dirk Baumann, Adrian Müller, Hagen Dorn, Tobias Becker, Ole Rappold (alle VfL Waiblingen III), Peter Schwab, Tobias Grüninger, Tim Eisele, Robin Brugger, Joakim Schwarz, Marcel Ene-Häussermann, Stefan Kallenberg (alle eigene A-Jugend).

Abgänge
Uli Schmid, Christopher Schmid, Steffen Härtl, Arne Baumann, Marcus Hellerich, Johannes Felden (alle erste Mannschaft), Sebastian Schmid (Studium), Benjamin Gaul (unbekannt), Steffen Zwicker (hört auf).

Kader
Tor

Stefan Silue (32)
Dirk Baumann (30)

Rückraum

Robin Brugger (17)
Daniel Pfohe (21)
Adrian Müller (21)
Tim Eisele (19)
Benjamin Westhäuser (21)
Hagen Dorn (31)
Marcel Ene-Häusermann (17)
Stefan Kallenberg (18)

Kreis

Sören Winkler (21)
Andreas König (21)
Tobias Grüninger ( 19)

Außen

Joakim Schwarz (18)
Peter Schwab (19)
Tobias Becker (21)
Ole Rappold (28)

Saisonziel

Klassenverbleib

Titelfavoriten

TSV Grabenstetten



Zur Übersicht [Alt+x]Zurück [Alt+y]

Suche

Anschrift

VfL Waiblingen 1862 e.V.
Abt. Handball
Oberer Ring 1
71332 Waiblingen

Telefon:
07151 98221-0

E-Mail:
handball@vfl-wai...

 


ITOGETHER